Eine Stadt zum Verlieben

Mühlhausen bewirbt sich für die 5. Thüringer Landesgartenschau

 

Die mittelalterliche Reichsstadt Mühlhausen bewirbt sich für die 5. Thüringer Landesgartenschau im Jahr 2024. Mit dem Konzept „Wasser – Mühlen – Mythen“ setzt die Stadt auf eine Verbindung zwischen Schwanenteich, Altstadt und Unstrut, wobei die Altstadt und der Schwanenteich mit ihrer grünen Vielfalt und den Wasserläufen die großen Protagonisten in der Bewerbung sind.

Der Schwanenteich zählt schon seit langem zu den bedeutendsten Ausflugszielen der Region. Der mittelalterliche Stadtkern Mühlhausens ist fast vollständig erhalten, besticht durch facettenreiche Architekturformen und zählt zu den bedeutendsten Zeugnissen des europäischen Städtebaus. Die Verbindung dieser Areale bis hin zur Unstrut-Mündung ist der Kern des Mühlhäuser Bewerbungskonzepts.

Die geschichtliche Bedeutung der Mühlen zeigt sich schon allein im Stadtnamen. Einst drehten sich 28 Mühlen an den Wasserläufen der Stadt. Mit der Landesgartenschau und in Kooperation mit dem MühlenHaus e.V. soll diese alte Kulturtechnik wieder neu in Szene gesetzt werden.

Das Erbe unserer Stadt steckt voller spannender Geschichte(n). Wir wollen diese erzählen und sagen "Ja" zur 5. Thüringer Landesgartenschau 2024!

Mühlhausen - Historisch. Lebendig. Innovativ.

Zündende Ideen kommen aus Mühlhausen, überraschende Schätze, Ingenieurskunst und ausgeklügelte Erfindungen - die Stadt hat zu ihrem 1.050-jährigen Geburtstag insgesamt 27 verblüffende und teils unbekannte Episoden beleuchtet und in dieser Broschüre zusammengefasst. In ihrer Vielfalt geben sie interessante Einblicke in das Potenzial der mittelalterlichen Reichsstadt von gestern, heute und morgen.





Noch mehr Einblicke in unsere Stadt...