Rathaushalle

Nutzung ganzjährig, nach Absprache
Sitzplätze 200

Unsere Rathaushalle ist besonders für große Hochzeitsgesellschaften attraktiv und bietet einen würdigen Rahmen für die Eheschließung.
Sie entstand durch die Erweiterung des ursprünglichen, im Jahr 1310 erstmals erwähnten Rathauses nach Westen um den breiteren Teil der Halle. Die Holztonne aus der Bauzeit ist erhalten, während die Tonne im Ostteil "erst" aus dem Jahr 1747 stammt und etwas niedriger ist als ihre Vorläuferin, so dass sie ein gotisches Fenster im Ostgiebel teilt - der untere Teil wird durch die Kalendertafel verdeckt.
Die Darstellung der vier Könige - zwei schlechte und zwei gute - symbolisiert die moralische Verpflichtung, sich für das Gute zu entscheiden.
Das frühgotische Bogengewände um die Tür zur Alten Kanzlei ist die bauliche Erinnerung an den Erker der einstigen Ratskapelle am Ostgiebel des Rathauses.
Porträts der Bürgermeister und Ratsherren symbolisieren Bürgerstolz.

Besonders für große Gesellschaften geeignet (Foto: T. Sieland)
Ausschnitt aus der Deckenbemalung in der Rathaushalle (Foto: T. Sieland)

Kontakt

Sie möchten sich in der ehrwürdigen Rathaushalle das Ja-Wort zu geben?
Dann nehmen Sie bitte Kontakt zu uns auf.

Standesamt