Ratskanzlei

Nutzung ganzjährig, nach Absprache
Sitzplätze 30

Der Raum entstand mit dem Anbau vor dem Ostgiebel des Rathauses 1568. Die datierte Holzvertäfelung stammt demnach aus der Bauzeit und trägt dem Zeitgeist entsprechend einen Sinnspruch. Die zugesetzte Fensteröffnung zeigt, dass der einstige Schaugiebel des Rathauses und die drei zweckentfremdeten Fenster im Westteil der Halle diese einst mit Tageslicht ausreichend beleuchteten.

Kontakt

Sie interessieren sich für eine Trauung in unserer alten Ratskanzlei?
Dann nehmen Sie bitte Kontakt zu uns auf.

Standesamt