Kornmarktkirche - Bauernkriegsmuseum

Die ehemalige Klosterkirche Sankt Crucis am Kornmarkt weist sich durch ihre schlichte, von Maß und Proportion bestimmte Architektur als Bettelordenskirche aus.

Der saalartige Innenraum beherbergt die Dauerausstellung "Mühlhausen 1525", die über den Verlauf, die Höhepunkte und die Nachwirkungen des Deutschen Bauernkrieges als Bestandteil der deutschen Nationalgeschichte informiert. Drei Teile strukturieren die Schau: die Gesellschaft um 1500 und die ersten Unruhen, der Bauernkrieg, vorallem die Ereignisse in Thüringen und Mühlhausen sowie die widersprüchliche Rezeptionsgeschichte.

Hinweise zur Barrierefreiheit:

Die Wege im Außenbereich sind über Betonpflaster passierbar. Zum Haupteingang führt eine Stufe (15 cm) ins Kircheninnere. Ein ebenerdiger Zugang über einen Nebeneingang (Klingel am Haupteingang) ist vorhanden. Eine Rampe (1,70 m lang, 0,99 m breit, 8 %) führt ins Kircheninnere. Assistenzhunde sind auf Anfrage möglich. Hörstationen sind in der Kirche vorhanden.

Eine Behindertentoilette befindet sich im Syndikatshof (Stadtverwaltung), sie ist zu den Öffnungszeiten des Rathauses nutzbar. Hinweis: Anfahrbarkeit nur links = 102 cm, Tiefe = 45 cm, Bewegungsfläche vor dem WC = 120x196 cm, Haltegriff nur rechts.

Eine Kirchenführung vermittelt die Tourist Information Mühlhausen.
 

Öffnungszeiten und Eintrittspreise des Bauernkriegsmuseums

Weitere Informationen und Anmeldungen:

Tourist Information Mühlhausen | Ratsstraße 20 | 99974 Mühlhausen
Tel.: 03601 40477-0 | www.muehlhausen.de

Alle auf dieser Seite aufgeführten Angebote und Fotos wurden dem Vermittler durch den jeweiligen Anbieter zur Verfügung gestellt. Für eventuelle Änderungen des Standards übernimmt der Vermittler keine Haftung!    

Vermittler: Wirtschaftsbetriebe Mühlhausen GmbH | Tourist Information | Martin Fromm, Geschäftsführer | Windeberger Landstraße 73 | 99974 Mühlhausen

Foto: Tino Sieland

Service