Georgikirche

Evangelische Pfarrkirche

Die Georgikirche in der Georgivorstadt an der Unstrutfurt wird erst 1359 anlässlich eines Neubaues erwähnt. Es war eine Chorlose Hallenkirche mit vier Jochen und einem Westturm. Der Ostgiebel ist mit seinen 3 Fenstern als Schauseite auf die zur Furt führende Straße ausgebildet. Gekrönt wird der Giebel durch einen Aufsatz, der als Auslug zur Furt hin gedeutet wird. Vor der Südseite der Kirche war um 1370 eine Kapelle errichtet worden, die erst seit Anfang des 20. Jahrhunderts vom Inneren der Kirche her zugänglich ist und seitdem als Taufkapelle genutzt wird. Der den Türmen von St. Martini und St. Kiliani sehr ähnliche Turm wurde 1748/1749 errichtet.

(Quelle: Martin Sünder, "Kirchen in Mühlhausen")

Für eventuelle Änderungen der Angebote oder des Preises übernimmt der Vermittler keine Haftung!    

Vermittler: Wirtschaftsbetriebe Mühlhausen GmbH | Tourist Information | Martin Fromm, Geschäftsführer | Windeberger Landstraße 73 | 99974 Mühlhausen

Anreise planen

Reisen Sie schnell, preiswert und umweltfreundlich zu uns und genießen Sie Ihre Reise von Anfang an.

Die Reiseauskunft der Bahn kennt nicht nur Zugfahrpläne, sondern weiß auch, wann Straßenbahnen und Busse fahren und wie lange man für den Fußweg von und bis zur nächsten Haltestelle braucht.

 
Foto: Cindy Michael
Georgikirche
Postanschrift
Sondershäuser Straße/Feldstraße
99974 Mühlhausen