Synagoge

Erstmals wird in Mühlhausen eine Synagoge im Jahr 1380 erwähnt. Der Grundstein der heutigen Synagoge wurde am 7. September 1840 gelegt, die Einweihung erfolgte am 6. August des Jahres 1841. Am 10. November 1938 wurde auch die Mühlhäuser Synagoge geschändet, blieb aber in ihrer baulichen Substanz erhalten. Im Jahr 1947 wurde sie der jüdischen Landesgemeinde Thüringen übergeben. Die Bemühungen zu ihrer Erhaltung seit 1987 wurden am 9. November 1998 mit der Wiederweihe gekrönt. Synagoge und Gemeindehaus dienen als Begegnungsstätte mit Ausstellung und Bibliothek.

[Quelle: Carsten Liesenberg, Zur Geschichte der Juden in Mühlhausen und Nordthüringen und die Mühlhäuser Synagoge, Mühlhäuser Beiträge, Sonderheft 11, 1998 und Hinweise von Dr. Joachim Hahn / Plochingen]

 

Führungen in der Synagoge für Gruppen

Bei Interesse wenden Sie sich bitte an:

Tourist Information Mühlhausen

Ratsstr. 20

99974 Mühlhausen

Tel. 03601 40 47 70

E-Mail:  service@touristinfo-muehlhausen.de

Die Tourist Information Mühlhausen wird bei einem verantwortlichen Gästeführer Ihren Terminwunsch anfragen.  

Für eventuelle Änderungen der Angebote oder des Preises übernimmt der Vermittler keine Haftung!    

Vermittler: Wirtschaftsbetriebe Mühlhausen GmbH | Tourist Information | Martin Fromm, Geschäftsführer | Windeberger Landstraße 73 | 99974 Mühlhausen

Anreise planen

Reisen Sie schnell, preiswert und umweltfreundlich zu uns und genießen Sie Ihre Reise von Anfang an.

Die Reiseauskunft der Bahn kennt nicht nur Zugfahrpläne, sondern weiß auch, wann Straßenbahnen und Busse fahren und wie lange man für den Fußweg von und bis zur nächsten Haltestelle braucht.

 
Foto: Tino Sieland
Synagoge
Postanschrift
Jüdenstraß4 24
99974 Mühlhausen
Öffnungszeiten
 
nur nach Anmeldung und im Rahmen einer Führung