Pressemitteilung

Stadtbibliothek startet Sommerleseclub und Wettbewerb für Leseratten

Unter dem Motto „Raus aus der Schule – Rein ins Lesevergnügen“ startete kurz vor den Sommerferien der diesjährige Sommerleseclub der Mühlhäuser Stadtbibliothek. Bis zum 8. August werden eigens dafür spannende, lustige und fantastische Bücher zur Verfügung gestellt, die von den Schülern gelesen werden können. Diese müssen anschließend kurz eingeschätzt und bewertet werden. Angesprochen sind Kinder und Jugendliche im Alter zwischen 10 und 14 Jahren (Klassenstufe 5 bis 8). Die Anmeldung ist kostenlos.

Für mehr als drei gelesene Bücher erhalten die teilnehmenden Kinder und Jugendlichen eine Urkunde. Vielleser werden obendrein mit kleinen Preisen geehrt. Das Zertifikat kann den Deutschlehrern der teilnehmenden Schulen vorgelegt werden, die dieses Leseangebot zum großen Teil positiv unterstützen. Sie erklärten sich in der Regel bereit, die Teilnahme am Sommerleseclub im nächsten Halbjahreszeugnis zu bescheinigen.

Im Zeitraum vom 26. Juni bis 14. Oktober können sich zudem Schülerinnen und Schüler der 3. bis 6. Klassen am Projekt „Ich bin eine Leseratte“ beteiligen. Dabei können sie sich bis zu sechs eigens ausgewählte neue Buchtitel in der Stadtbibliothek ausleihen und nach dem Durchschmökern in einem Heft bewerten oder in Form von Zeichnungen aufs Papier bringen. Für ausgefüllte Broschüren und besonders gelungene Bilder sowie für interessante Buchbesprechungen lobt die Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen Preise aus. Zudem werden alle teilnehmenden Schülerinnen und Schüler zum Abschluss des Projektes zu einem Lesefest in die Stadtbibliothek eingeladen.

Erstellt am 20.06.2017