Pressemitteilung

Mühlhausen plant 2017/2018 zahlreiche Infrastruktur- und Straßenbaumaßnahmen

Vorbehaltlich der entsprechenden Haushaltsentscheidungen des Stadtrates sind 2017 verschiedene Straßenbaumaßnahmen vorgesehen. Die geplanten Reparaturvorhaben (Verwaltungshaushalt) umfassen ein Volumen von etwa 385.000 Euro, für Maßnahmen zum grundhaften Ausbau (Vermögenshaushalt) sind rund 560.000 Euro vorgesehen.

Dabei soll im Mai/Juni 2017 die Windeberger Straße vom Kreisverkehr bis zur Oberbürgermeister-Arnold-Straße sowie von der Damaschkestraße bis zur Kleingartenanlage „Kasino“ repariert werden. Die notwendige Umleitung ist stadteinwärts vorgesehen.

Vom 6. Juni bis 23. Juni 2017 – also nach dem Pfingstwochenende mit der „Mühlhäuser Pflaumenblüte“ – ist rund um den Kreisverkehr Mittelstraße die Instandsetzung der Fahrbahndecke geplant. Die hier notwendigen umfangreichen Umleitungen werden pünktlich bekanntgegeben.

Ebenfalls nach Pfingsten soll auf der Nord- und Westseite der Marienkirche das Pflaster ausgewechselt werden.

Ab August ist dann in der Friedrich-Naumann-Straße zwischen Wendewehr und der Radwegquerung eine Deckeninstandsetzung geplant.

Zurückgebaut werden soll im Laufe des Jahres die nicht mehr genutzte Terrassenplattform an der Ecke Wahlstraße / Kurze Jakobistraße. Dies soll für mehr Verkehrssicherheit und einen neuen Gehweg sorgen.

In der Sambacher Landstraße ist schließlich die Reparatur des Brückendurchlasses vorgesehen.

Über den Vermögenshaushalt sind zwei Projekte für einen grundhaften Ausbau geplant. Zum einen soll zwischen Juli und Oktober 2017 der Egelseeweg westlich der Heyeröder Landstraße auf einer Länge von rund 400 Metern ausgebaut werden. Zum anderen wird in Saalfeld der 3. Bauabschnitt der Straßenentwässerung umgesetzt. Dieses Projekt soll 2018 mit dem 4. Bauabschnitt final abgeschlossen werden.

Um den notwendigen Vorlauf für Fördermittelbeantragungen zu gewährleisten, laufen 2017 auch die planerischen Vorbereitungen für die Brücke am Rieseninger (Start 2018) sowie die Martinistraße als nächstes Großprojekt (Start 2019) an.

In der Zuständigkeit des Straßenbauamtes Nordthüringen (Leinefelde-Worbis) sind schließlich folgende Straßenbaumaßnahmen im Stadtbereich Mühlhausen vorgesehen: Ab Mai B 247 von der Einfahrt zum Gewerbegebiet (Zu den Katzentreppen) bis Höngeda sowie ab August B 247 von der Total-Tankstelle bis zur Ammerbrücke.

Erstellt am 16.02.2017