Pressemitteilung

Reparatur-Station auf dem Steinweg am 200. Geburtstag des Fahrrads eingeweiht

Frank Wellendorf, Leiter des Fachdienstes Stadtplanung der Stadtverwaltung, Martin Fromm, Geschäftsführer der Wirtschaftsbetriebe Mühlhausen, und Extremsportler Guido Kunze (von links) weihten die überdachte Reparatur-Station für Fahrräder auf dem Steinweg ein.

Touristen und Einheimische, die aus praktischen Gründen oder aus Freude am Tun auf das Radfahren setzen, finden ab sofort in bester Innenstadtlage eine Anlaufstelle, wenn sie Probleme mit ihrem fahrbaren Untersatz haben: Am 12. Juni 2017 wurde auf dem Steinweg eine Fahrradreparatur-Station eingeweiht, die kostenlos und rund um die Uhr genutzt werden kann.  

Diese besteht aus einem fest verankerten Ständer inklusive Werkzeug, auf dem sich Fahrradpannen bequem beheben lassen. Notwendiges Zubehör in Form neuer Fahrradschläuche steht dank eines „Schlauchomaten“ ebenfalls zu jeder Tages- und Nachtzeit zur Verfügung. Dabei handelt es sich um einen umgebauten Zigaretten-Automaten, dem Schläuche in allen gängigen Größen für Mountainbikes, Renn- sowie Trekkingräder entnommen werden können.  

Realisiert und finanziert wurde die Station gemeinsam von den Mühlhäuser Wirtschaftsbetrieben und Extremsportler Guido Kunze. Die Auswahl des Standortes am Service-Center auf dem Oberen Steinweg sowie der Aufbau erfolgten in Abstimmung und mit Unterstützung der städtischen Hochbau- und Gebäudeverwaltung.  

Auf den Tag genau 200 Jahre nachdem Freiherr Karl von Drais die erste Ausfahrt mit seiner selbstentwickelten Draisine unternahm und damit als Erfinder des modernen Fahrrades gilt, macht Mühlhausen damit einen weiteren Schritt auf dem Weg zur fahrradfreundlichen Kommune. Ein entsprechendes Konzept wird derzeit erarbeitet und in den nächsten Wochen in einer öffentlichen Informationsveranstaltung vorgestellt.

Ebenfalls anlässlich des 200. Geburtstags des Fahrrades setzte die Möve Bikes GmbH mit Unterstützung der Wirtschaftsförderung der Stadtverwaltung ein Zeichen für die Mühlhäuser Fahrrad-Tradition. Gefragtestes Objekt am Informationsstand am Untermarkt waren die ersten Serienmodelle der mit dem innovativen „Cyfly-Antrieb“ ausgerüsteten Fahrräder. Auch die Gelegenheit, das neue Fahrgefühl auszuprobieren, ließen sich viele Passanten nicht entgehen.

Erstellt am 13.06.2017