Wanderwege

Der Lutherweg durch Mühlhausen/Thüringen

Vom Westen herkommend führt der Lutherweg in Mühlhausen am Brunnenhaus Popperode vorbei. Als eines der eigenwilligsten Bauwerke Mühlhausens ist es sehenswert und lädt zu einer kurzen Rast ein. Hier wird jährlich im Juni das Brunnenfest von Mühlhäuser Grundschülern gestaltet und mit Eltern sowie Gästen gefeiert. Weiter geht es durch das Johannistal und die Johannisstraße zum Blobach. Hier erwartet Sie die imposante Silhouette der Historischen Wehranlage mit Inneren Frauentor, Rabenturm und der Marienkirche im Hintergrund. Der Weg führt durch das Innere Frauentor in die historische Altstadt. Sie laufen durch die Holzstraße. Dabei können Sie liebevoll sanierte Fachwerk- und Bürgerhäuser mit romantischen Hinterhöfen entdecken. Vorbei an der Marienkirche, der zweitgrößten Kirche in Thüringen und Wirkungsstätte des Reformators Thomas Müntzers, biegen Sie in die Ratsstraße ein. Hier befindet sich das Rathaus der Stadt. Das Mühlhäuser Rathaus ist kein dominierender Prunkbau, sondern eher ein unauffälliges Ensemble historischer Gebäude inmitten der Stadt. Linker Hand der Ratsstraße befindet sich der Kornmarkt mit der Kornmarktkirche. Das ehemalige Franziskanerkloster beherbergt heute das Museum Deutscher Bauernkrieg. Weiter der Ratsstraße folgend gelangen Sie in die Unterstadt. Hier lohnt sich ein kleiner Abstecher nach links zum Untermarkt. Dort steht die Pfarrkirche Divi Blasii. Johann Sebastian Bach wirkte hier von 1707 bis 1708. Auf der Felchtaer Straße führt der Weg linker Hand in die Straße Lindenbühl. Folgen Sie der Wegführung über die Spielbergstraße, Schwanenteichallee hinaus aus der Stadt zurück in Richtung Treffurt. 

Der Mühlhäuser Stadtwald

Der Mühlhäuser Stadtwald kann eine Vielzahl an Wanderwegen aufweisen. Nachfolgend beschriebener Weg ist nur ein Bespiel für die verschiedenen Möglichkeiten.

Rundwanderweg zu den Mammutbäumen
durch den Mühlhäuser Stadtwald

Sie beginnen die Wanderung am Waldparkplatz neben dem Prinzenhaus. Auf der ehemaligen Straßenbahnlinie wandern Sie zuerst auf dem Wanderweg mit der Markierung: roter Querbalken auf weißem Hintergrund bis zum Spittelbrunnen durch einen Buchenhochwald  und vorbei am Weißen Haus, einer Imbiss-Gaststätte.

Der Wanderweg trifft nun auf einen Forstweg am Steingraben. Sie gehen geradeaus über eine Brücke und machen einen Abstecher zum Spittelbrunnen, einer natürlichen Quelle. Vom Spittelbrunnen aus führt die Wanderung in nordwestlicher Richtung auf dem Jägerstieg mit der Markierung: weißes Dreieck auf schwarzem Hintergrund fort.

Bei 5 km kreuzen Sie den Diedorfer Stieg und bei 5,5 km biegen Sie rechts auf den Torfgrubenweg mit der Markierung: gelbes Dreieck auf weißem Hintergrund und erreichen nach 200 m den Pflanzgarten mit drei Mammut-Bäumen.

Sie wandern weiter und kommen an die Heinrichs-Wendel-Hütte, queren den Promenadenweg und kommen zum Traditionsplatz Günzel´s Ruh. An Günzel´s Ruh biegen Sie rechts ab, wandern weiter auf dem Töpferstieg mit der Markierung: gelber Kreis auf weißem Hintergrund und erreichen nach 9 km das Prinzenhaus, eine Waldgaststätte die zur Rast einlädt.

 

Streckenlänge: 7,7 km                
Summe Steigung: 116 m
Summe Gefälle: 117 m
tiefster Punkt: 290 m
höchster Punkt: 379 m

 

 

 

Tourist Information
Postanschrift
Ratsstrasse 20
99974 Mühlhausen
Telefonnummer
03601 / 40477-0
Faxnummer
03601 / 40477-11
service@touristinfo-muehlhausen.de
Internetadresse
www.muehlhausen.de