Pressemitteilung

Vernissage im Westthüringer Kultursalon (19.04.18, 19.30 Uhr, Stadtbibliothek Jakobikirche)

„VERNETZUNG – Objekt und Bild“ von Marion Walther gibt interessante Einblicke in Arbeitsweise und Intention der Künstlerin

Foto: Iris Henning

„VERNETZUNG – Objekt und Bild“ titelt die neue Ausstellung des Vereins Kunstwestthüringer. Diese wird am Donnerstag, 19. April 2018, um 19.30 Uhr, im Westthüringer Kultursalon in der Mühlhäuser Stadtbibliothek Jakobikirche eröffnet.

Die Mühlhäuser Künstlerin Marion Walther zeigt keramische Objekte, grafische Blätter und Acrylmalerei auf Leinwand. Der Titel „Vernetzung“ soll den Zusammenhang von Form, Struktur und Farbwahl der einzelnen künstlerischen Bereiche verdeutlichen.

Die Künstlerin über ihre Arbeit: Am Anfang eines Themas steht immer die Zeichnung, Formen und Motive werden skizziert und mit Randbemerkungen über Material und Farbe versehen. Der zweite Schritt verdichtet die Idee in dreidimensionalen keramischen Objekten, die in thematischen Gruppen entstehen. Im dritten Schritt werden Figuren und Strukturen auf einem zweidimensionalen Träger (Papier, Leinwand) aufgebracht. Texte als Schriftstruktur ergänzen die Aussage der Bilder.

Durch den Wechsel von dreidimensionalen Objekten zu zweidimensionalen Blättern entstehen für den Besucher interessante Einblicke in Arbeitsweise und Intention der Künstlerin und fordern einen eigenen Blick auf die ausgestellten Arbeiten heraus.

„VERNETZUNG – Objekt und Bild“ ist die erste Ausstellung dieses Jahres innerhalb der Reihe „Kunst im Westthüringer Kultursalon“. Die Personalausstellung wird bis 15. Mai 2018 während der Öffnungszeiten der Stadtbibliothek Mühlhausen zu sehen sein. Das Forum „Kunst im Westthüringer Kultursalon“ ist eine gemeinsame Initiative der VR Bank Westthüringen eG in Kooperation mit dem Verein Kunstwestthüringer e.V. und der Stadtbibliothek Mühlhausen.

Interessierte sind zur Vernissage herzlich eingeladen. Die Laudatio hält der stellvertretende Direktor der Mühlhäuser Museen, Friedrich Staemmler. Musikalisch begleitet wird der Abend von den Gitarristen Paul Schneider und Mario Schönfelder. Der Eintritt ist frei.

Erstellt am 10.04.2018