Neuigkeiten

Das neue Amtsblatt der Stadt Mühlhausen ist erschienen!

 Stadt und Bürger

Aus gegebenem Anlass: 
Gemeinsam raus aus der Pandemie: Bitte lassen Sie sich impfen!

Liebe Mühlhäuserinnen und Mühlhäuser,

das haben wir uns alle anders gewünscht: Die Adventszeit steht vor der Tür und ein weiteres Mal können wir uns nicht unbeschwert auf Weihnachtsmärkte und fröhliches Beisammensein freuen. Schon wieder - oder immer noch - macht uns das Corona-Virus einen Strich durch die Rechnung.

Dabei sind eingeschränkte Weihnachtsfreuden noch das geringere Übel. Wirklich besorgt sind wir um die zahlreichen Menschen, die aktuell erkrankt sind, eine ganze Reihe davon schwer oder mit noch nicht absehbaren Folgen durch das „Long-Covid-Syndrom“.

Es gibt im Gegensatz zu noch vor einem Jahr inzwischen wohl niemanden mehr, der derartige Schicksale nicht aus seinem persönlichen Umfeld kennt. Aus dem Kreis der Kollegen, der Freunde oder der Familie. Viele von uns haben schon mit gebangt - oder tun es gerade. Und es sind nicht „nur“ ältere oder vorerkrankte Menschen, die gegen das Virus kämpfen oder daran versterben. In den allermeisten dieser schweren Fälle sind die Betroffenen nicht geimpft.

Die Krankenhäuser schlagen Alarm. Auch aus unserem Hufeland-Klinikum hören wir: „Die Stationen sind voll, das Personal ist am Ende.“

Nicht, dass wir uns falsch verstehen: Eine Impfung ist eine persönliche Entscheidung. Jeder muss selbst wissen, wie er mit sich und seiner eigenen Gesundheit umgeht. Aber: Es geht hier nicht nur um den Einzelnen. Es geht um Verantwortung für die

Menschen, die uns umgeben, die wir zu Hause um uns haben, an der Arbeit oder bei Alltagsbegegnungen.
Wer sich impfen lässt, verringert erheblich die Wahrscheinlichkeit, selbst schwer zu erkranken, aber vor allem auch, das Virus weiterzutragen. Impfen ist also der beste Weg, um diese Pandemie endlich irgendwann hinter uns zu lassen und uns unseren Alltag in Mühlhausen zurückzuholen.

Deshalb appelliere ich an all jene unter Ihnen, die noch nicht geimpft sind: Denken Sie noch einmal darüber nach und entscheiden Sie sich für die Impfung. Und wenn Sie es bereits sind: Melden Sie sich für die Auffrischungsimpfung an, vor allem, wenn Sie älter als 70 Jahre sind.

Die Stadt Mühlhausen plant nach bisher vier erfolgreichen Impftagen weitere Aktionen, bei denen Sie sich unkompliziert und ohne vorherige Terminvereinbarung impfen lassen können. Aktuelle Informationen werden auf unserer Webseite und der Tagespresse veröffentlicht.

PS: Obwohl Corona immer noch da ist, möchten wir auf stim- mungsvolle Angebote im Advent in Mühlhausen nicht verzichten. Was geplant ist, können Sie den folgenden Seiten des Amtsblatts oder jeweils aktuell unserer Webseite www.muehlhausen.de entnehmen.

Herzlichst
Dr. Johannes Bruns
Oberbürgermeister

Das vollständige Amtsblatt finden Sie auf unserer Webseite www.muehlhausen.de/amtsblatt/

Ankuendigung_Amtsblatt.jpg

Das neue Amtsblatt der Stadt Mühlhausen ist erschienen!

 Stadt und Bürger

Aus gegebenem Anlass: 
Gemeinsam raus aus der Pandemie: Bitte lassen Sie sich impfen!

Liebe Mühlhäuserinnen und Mühlhäuser,

das haben wir uns alle anders gewünscht: Die Adventszeit steht vor der Tür und ein weiteres Mal können wir uns nicht unbeschwert auf Weihnachtsmärkte und fröhliches Beisammensein freuen. Schon wieder - oder immer noch - macht uns das Corona-Virus einen Strich durch die Rechnung.

Dabei sind eingeschränkte Weihnachtsfreuden noch das geringere Übel. Wirklich besorgt sind wir um die zahlreichen Menschen, die aktuell erkrankt sind, eine ganze Reihe davon schwer oder mit noch nicht absehbaren Folgen durch das „Long-Covid-Syndrom“.

Es gibt im Gegensatz zu noch vor einem Jahr inzwischen wohl niemanden mehr, der derartige Schicksale nicht aus seinem persönlichen Umfeld kennt. Aus dem Kreis der Kollegen, der Freunde oder der Familie. Viele von uns haben schon mit gebangt - oder tun es gerade. Und es sind nicht „nur“ ältere oder vorerkrankte Menschen, die gegen das Virus kämpfen oder daran versterben. In den allermeisten dieser schweren Fälle sind die Betroffenen nicht geimpft.

Die Krankenhäuser schlagen Alarm. Auch aus unserem Hufeland-Klinikum hören wir: „Die Stationen sind voll, das Personal ist am Ende.“

Nicht, dass wir uns falsch verstehen: Eine Impfung ist eine persönliche Entscheidung. Jeder muss selbst wissen, wie er mit sich und seiner eigenen Gesundheit umgeht. Aber: Es geht hier nicht nur um den Einzelnen. Es geht um Verantwortung für die

Menschen, die uns umgeben, die wir zu Hause um uns haben, an der Arbeit oder bei Alltagsbegegnungen.
Wer sich impfen lässt, verringert erheblich die Wahrscheinlichkeit, selbst schwer zu erkranken, aber vor allem auch, das Virus weiterzutragen. Impfen ist also der beste Weg, um diese Pandemie endlich irgendwann hinter uns zu lassen und uns unseren Alltag in Mühlhausen zurückzuholen.

Deshalb appelliere ich an all jene unter Ihnen, die noch nicht geimpft sind: Denken Sie noch einmal darüber nach und entscheiden Sie sich für die Impfung. Und wenn Sie es bereits sind: Melden Sie sich für die Auffrischungsimpfung an, vor allem, wenn Sie älter als 70 Jahre sind.

Die Stadt Mühlhausen plant nach bisher vier erfolgreichen Impftagen weitere Aktionen, bei denen Sie sich unkompliziert und ohne vorherige Terminvereinbarung impfen lassen können. Aktuelle Informationen werden auf unserer Webseite und der Tagespresse veröffentlicht.

PS: Obwohl Corona immer noch da ist, möchten wir auf stim- mungsvolle Angebote im Advent in Mühlhausen nicht verzichten. Was geplant ist, können Sie den folgenden Seiten des Amtsblatts oder jeweils aktuell unserer Webseite www.muehlhausen.de entnehmen.

Herzlichst
Dr. Johannes Bruns
Oberbürgermeister

Das vollständige Amtsblatt finden Sie auf unserer Webseite www.muehlhausen.de/amtsblatt/

Ankuendigung_Amtsblatt.jpg

Das neue Amtsblatt der Stadt Mühlhausen ist erschienen!

 Stadt und Bürger

Aus gegebenem Anlass: 
Gemeinsam raus aus der Pandemie: Bitte lassen Sie sich impfen!

Liebe Mühlhäuserinnen und Mühlhäuser,

das haben wir uns alle anders gewünscht: Die Adventszeit steht vor der Tür und ein weiteres Mal können wir uns nicht unbeschwert auf Weihnachtsmärkte und fröhliches Beisammensein freuen. Schon wieder - oder immer noch - macht uns das Corona-Virus einen Strich durch die Rechnung.

Dabei sind eingeschränkte Weihnachtsfreuden noch das geringere Übel. Wirklich besorgt sind wir um die zahlreichen Menschen, die aktuell erkrankt sind, eine ganze Reihe davon schwer oder mit noch nicht absehbaren Folgen durch das „Long-Covid-Syndrom“.

Es gibt im Gegensatz zu noch vor einem Jahr inzwischen wohl niemanden mehr, der derartige Schicksale nicht aus seinem persönlichen Umfeld kennt. Aus dem Kreis der Kollegen, der Freunde oder der Familie. Viele von uns haben schon mit gebangt - oder tun es gerade. Und es sind nicht „nur“ ältere oder vorerkrankte Menschen, die gegen das Virus kämpfen oder daran versterben. In den allermeisten dieser schweren Fälle sind die Betroffenen nicht geimpft.

Die Krankenhäuser schlagen Alarm. Auch aus unserem Hufeland-Klinikum hören wir: „Die Stationen sind voll, das Personal ist am Ende.“

Nicht, dass wir uns falsch verstehen: Eine Impfung ist eine persönliche Entscheidung. Jeder muss selbst wissen, wie er mit sich und seiner eigenen Gesundheit umgeht. Aber: Es geht hier nicht nur um den Einzelnen. Es geht um Verantwortung für die

Menschen, die uns umgeben, die wir zu Hause um uns haben, an der Arbeit oder bei Alltagsbegegnungen.
Wer sich impfen lässt, verringert erheblich die Wahrscheinlichkeit, selbst schwer zu erkranken, aber vor allem auch, das Virus weiterzutragen. Impfen ist also der beste Weg, um diese Pandemie endlich irgendwann hinter uns zu lassen und uns unseren Alltag in Mühlhausen zurückzuholen.

Deshalb appelliere ich an all jene unter Ihnen, die noch nicht geimpft sind: Denken Sie noch einmal darüber nach und entscheiden Sie sich für die Impfung. Und wenn Sie es bereits sind: Melden Sie sich für die Auffrischungsimpfung an, vor allem, wenn Sie älter als 70 Jahre sind.

Die Stadt Mühlhausen plant nach bisher vier erfolgreichen Impftagen weitere Aktionen, bei denen Sie sich unkompliziert und ohne vorherige Terminvereinbarung impfen lassen können. Aktuelle Informationen werden auf unserer Webseite und der Tagespresse veröffentlicht.

PS: Obwohl Corona immer noch da ist, möchten wir auf stim- mungsvolle Angebote im Advent in Mühlhausen nicht verzichten. Was geplant ist, können Sie den folgenden Seiten des Amtsblatts oder jeweils aktuell unserer Webseite www.muehlhausen.de entnehmen.

Herzlichst
Dr. Johannes Bruns
Oberbürgermeister

Das vollständige Amtsblatt finden Sie auf unserer Webseite www.muehlhausen.de/amtsblatt/

Ankuendigung_Amtsblatt.jpg

Stadtwirtschaft