• Rabenturm-blau.jpg

    Winter in Mühlhausen.

    Willkommen zu Hause.

  • Stadtmauer-2021_klein.jpg

    Willkommen Zuhause

    Mühlhausen online erleben

  • muehlhausen_daniel_habesohn_habel_024-web.jpg

    POST SV - Die neue Saison

  • Daemmerung_über_Muehlhausen.jpg

    Willkommen zuhause!

    Mühlhausen online erleben

Neuigkeiten

Pflegearbeiten an der Breitsülze/Unterstützung der Bevölkerung gefragt

 Stadt und Bürger

Derzeit führt der Gewässerunterhaltungsverband „Obere Unstrut/Notter“ Pflegearbeiten an der Breitsülze durch. Damit setzen die Mitarbeiter die stetigen Aktivitäten zum Erhalt dieses seit Jahrhunderten bestehenden wassertechnischen Mühlhäuser Meisterwerks fort.

Da die Breitsülze auf ihrer Gesamtlänge von 5,3 Kilometern insgesamt nur einen Höhenunterschied von 1,9 Metern aufweist, hat das Gewässer eine niedrige Fließgeschwindigkeit und einen geringen Selbstreinigungseffekt. Zudem erschweren große Laubmengen, aber leider auch immer wieder abgelagerter Müll und Grünabfälle den Abfluss.

In den ersten beiden Wochen des neuen Jahres wird der rund 1,5 Kilometer lange Abschnitt von der Breitsülzen-Quelle bis zur Querung des Pfafferöder Steingrabens (Nähe Schmalzholz) bearbeitet. Dabei werden Gehölze entlang des Ufers zurückgeschnitten, Müll beseitigt und sich regelmäßig ablagernde Sedimente entnommen. Die Arbeiten erfolgen in einem hohen Maße in Handarbeit oder mit geeigneter Kleintechnik.

Parallel und als weitere Maßnahme zum Erhalt der Breitsülze ist vorgesehen, den Durchlass Am Schmalzholz durch die Stadt Mühlhausen zu erneuern.

Darüber hinaus wurden kürzlich bzw. werden in Kürze durch den Gewässerunterhaltungsverband umgesetzt:

  • Flachswasser (zwischen Hollenbacher Straße und Unstrut): Rodungs- und Gehölzpflegearbeiten
  • In Seebach, am Seebach: Entnahme von Sedimenten sowie Rodungs- und Gehölzpflegearbeiten
  • Verschiedene Gewässerläufe zwischen Mühlhauen (Süd-West) und Weidensee: Rodungs- und Gehölzpflegearbeiten

Hinweis an die Bevölkerung: 

Der Gewässerunterhaltungsverband und die Stadt Mühlhausen bitten die Bevölkerung, keine Grünabfälle (Schnittgut und Laub) sowie Müll und andere Abfälle in Gewässernähe abzulagern bzw. zu kippen. Ein schadloser Wasserabfluss ist sonst bei Schneeschmelze, Starkregen und Hochwasser nicht gegeben und führt zu Schäden an der Infrastruktur sowie vorhandener Bebauung.

Die Gewässer sind Bestandteile der Natur und der Landschaft, die es zu schützen gilt!

(Foto: Pflege der Breitsülze im Bereich zwischen Herbstberg und Schmalzholz.)

IMG_5588.JPG

Pflegearbeiten an der Breitsülze/Unterstützung der Bevölkerung gefragt

 Stadt und Bürger

Derzeit führt der Gewässerunterhaltungsverband „Obere Unstrut/Notter“ Pflegearbeiten an der Breitsülze durch. Damit setzen die Mitarbeiter die stetigen Aktivitäten zum Erhalt dieses seit Jahrhunderten bestehenden wassertechnischen Mühlhäuser Meisterwerks fort.

Da die Breitsülze auf ihrer Gesamtlänge von 5,3 Kilometern insgesamt nur einen Höhenunterschied von 1,9 Metern aufweist, hat das Gewässer eine niedrige Fließgeschwindigkeit und einen geringen Selbstreinigungseffekt. Zudem erschweren große Laubmengen, aber leider auch immer wieder abgelagerter Müll und Grünabfälle den Abfluss.

In den ersten beiden Wochen des neuen Jahres wird der rund 1,5 Kilometer lange Abschnitt von der Breitsülzen-Quelle bis zur Querung des Pfafferöder Steingrabens (Nähe Schmalzholz) bearbeitet. Dabei werden Gehölze entlang des Ufers zurückgeschnitten, Müll beseitigt und sich regelmäßig ablagernde Sedimente entnommen. Die Arbeiten erfolgen in einem hohen Maße in Handarbeit oder mit geeigneter Kleintechnik.

Parallel und als weitere Maßnahme zum Erhalt der Breitsülze ist vorgesehen, den Durchlass Am Schmalzholz durch die Stadt Mühlhausen zu erneuern.

Darüber hinaus wurden kürzlich bzw. werden in Kürze durch den Gewässerunterhaltungsverband umgesetzt:

  • Flachswasser (zwischen Hollenbacher Straße und Unstrut): Rodungs- und Gehölzpflegearbeiten
  • In Seebach, am Seebach: Entnahme von Sedimenten sowie Rodungs- und Gehölzpflegearbeiten
  • Verschiedene Gewässerläufe zwischen Mühlhauen (Süd-West) und Weidensee: Rodungs- und Gehölzpflegearbeiten

Hinweis an die Bevölkerung: 

Der Gewässerunterhaltungsverband und die Stadt Mühlhausen bitten die Bevölkerung, keine Grünabfälle (Schnittgut und Laub) sowie Müll und andere Abfälle in Gewässernähe abzulagern bzw. zu kippen. Ein schadloser Wasserabfluss ist sonst bei Schneeschmelze, Starkregen und Hochwasser nicht gegeben und führt zu Schäden an der Infrastruktur sowie vorhandener Bebauung.

Die Gewässer sind Bestandteile der Natur und der Landschaft, die es zu schützen gilt!

(Foto: Pflege der Breitsülze im Bereich zwischen Herbstberg und Schmalzholz.)

IMG_5588.JPG

Pflegearbeiten an der Breitsülze/Unterstützung der Bevölkerung gefragt

 Stadt und Bürger

Derzeit führt der Gewässerunterhaltungsverband „Obere Unstrut/Notter“ Pflegearbeiten an der Breitsülze durch. Damit setzen die Mitarbeiter die stetigen Aktivitäten zum Erhalt dieses seit Jahrhunderten bestehenden wassertechnischen Mühlhäuser Meisterwerks fort.

Da die Breitsülze auf ihrer Gesamtlänge von 5,3 Kilometern insgesamt nur einen Höhenunterschied von 1,9 Metern aufweist, hat das Gewässer eine niedrige Fließgeschwindigkeit und einen geringen Selbstreinigungseffekt. Zudem erschweren große Laubmengen, aber leider auch immer wieder abgelagerter Müll und Grünabfälle den Abfluss.

In den ersten beiden Wochen des neuen Jahres wird der rund 1,5 Kilometer lange Abschnitt von der Breitsülzen-Quelle bis zur Querung des Pfafferöder Steingrabens (Nähe Schmalzholz) bearbeitet. Dabei werden Gehölze entlang des Ufers zurückgeschnitten, Müll beseitigt und sich regelmäßig ablagernde Sedimente entnommen. Die Arbeiten erfolgen in einem hohen Maße in Handarbeit oder mit geeigneter Kleintechnik.

Parallel und als weitere Maßnahme zum Erhalt der Breitsülze ist vorgesehen, den Durchlass Am Schmalzholz durch die Stadt Mühlhausen zu erneuern.

Darüber hinaus wurden kürzlich bzw. werden in Kürze durch den Gewässerunterhaltungsverband umgesetzt:

  • Flachswasser (zwischen Hollenbacher Straße und Unstrut): Rodungs- und Gehölzpflegearbeiten
  • In Seebach, am Seebach: Entnahme von Sedimenten sowie Rodungs- und Gehölzpflegearbeiten
  • Verschiedene Gewässerläufe zwischen Mühlhauen (Süd-West) und Weidensee: Rodungs- und Gehölzpflegearbeiten

Hinweis an die Bevölkerung: 

Der Gewässerunterhaltungsverband und die Stadt Mühlhausen bitten die Bevölkerung, keine Grünabfälle (Schnittgut und Laub) sowie Müll und andere Abfälle in Gewässernähe abzulagern bzw. zu kippen. Ein schadloser Wasserabfluss ist sonst bei Schneeschmelze, Starkregen und Hochwasser nicht gegeben und führt zu Schäden an der Infrastruktur sowie vorhandener Bebauung.

Die Gewässer sind Bestandteile der Natur und der Landschaft, die es zu schützen gilt!

(Foto: Pflege der Breitsülze im Bereich zwischen Herbstberg und Schmalzholz.)

IMG_5588.JPG

Stadtwirtschaft