Neuigkeiten

Über 1400 Kilometer durch Deutschland: Hanse-Radler Hans macht Station in Mühlhausen

 Stadt und Bürger

Seit mehr als 30 Jahren ist „Hanse-Radler Hans“ alias Hans Potratz mit seinem Drahtesel regelmäßig auf den Spuren der Hanse in Deutschland und darüber hinaus unterwegs. Auch in diesem Jahr hat sich der Lübecker aus seiner Heimatstadt auf den Weg gemacht. Mehr als 1400 Kilometer wird er bis zum Beginn der 42. Internationalen Hansetage in Neuss zurücklegen – und viele Menschen am Wegesrand mit seiner Lebensfreude, Begeisterung und seinem Wissen über die Hanse faszinieren.

Auch die ehemalige Hansestadt Mühlhausen war erneut Station von Hans. Gut 750 Kilometer hatte der 76-Jährige bereits in den Beinen, als er am Sonntag hier Quartier bezog. Neben ausgiebigen Streifzügen durch die Historische Innenstadt standen Ausflüge zu den Mammutbäumen, zum Brunnenhaus Popperode und ein Treffen mit Oberbürgermeister Dr. Johannes Bruns auf dem Besuchsprogramm. Herzliche Grüße aus der Hansestadt Lübeck überbrachte Hans dabei. Im Gegenzug wurde sein Hanse-Radler-Pass mit dem Oberbürgermeister-Siegel vervollständigt. Als Wegzehrung überreichte ihm Mandy Wagner von der Tourist Information Mühlhausen ein Gläschen Mühlhäuser Pflaumenmus in handlicher Reisegröße. Und auch das Team einer Mühlhäuser Reparaturwerkstatt in der Friedrich-Naumann-Straße leistete seinen Beitrag zum Erfolg der Tour und machte trotz Montagsschließung die Fahrradreifen wieder flott.

Heute nun machte sich Hans auf, um die übrigen rund 700 Kilometer in Richtung Neuss zu radeln. Vom 26. bis 29. Mai 2022 finden hier die 42. Internationalen Hansetage der Neuzeit statt. Delegierte aus über 100 Hansestädten aus 16 Ländern und zahlreiche Besucher aus dem In- und Ausland werden erwartet, um gemeinsam die Hanse zu feiern. Auch die einstige Hansestadt Mühlhausen wird wieder vertreten sein. Das Team des Stadtmarketings der Stadtverwaltung, der Tourist Information und die Gut Sambach gGmbH werden gemeinsam mit Königin Franziska Luig die Mittelalterliche Reichsstadt repräsentieren. Kulinarisch mit Mühlhäuser Wurstspezialitäten und Mühlhäuser Pflaumenmus sowie mit Informationsmaterialien und in vielen Gesprächen werden sie für die Reize Mühlhausens und der Welterbe-Region werben.

Seit 1286 war die freie Reichsstadt Mühlhausen nachweislich am hanseatischen Handel beteiligt. Durch den Beitritt zum mitteldeutschen Goslarer Bund im Jahre 1430 gehörte sie diesem Städteverbund offiziell an. Tuchmanufaktur, Woll- und Leineweberei machten aus „Mühlhäuser Laken“ einen überregional bekannten Begriff. In Wanfried hatte Mühlhausen eine Hafenanbindung, und konnte so ihre Waren über Werra und Weser verbreiten. Von Lübeck aus exportierten die Kaufleute Mühlhäuser Tuche und Laken bis nach England, das Baltikum, Russland oder Schweden. Seit 1980 gibt es den Hansebund der Neuzeit, dem inzwischen insgesamt 192 Hansestädte in 16 Ländern angehören. Mühlhausen ist diesem Netzwerk aus ehemaligen Hansestädten 1990 wieder beigetreten.

Hinweis: Die Fotos stehen zur redaktionellen Nutzung zur Verfügung. Als Quelle bitte angeben: Foto: © Stadtverwaltung Mühlhausen (Anke Pfannstiel).
BU: Oberbürgermeister Johannes Bruns, Andrea Unrein vom Stadtmarketing und Mandy Wagner von der Tourist Information begrüßten Hanse-Radler Hans in Mühlhausen.

Hanse-Radler-Hans_in_Mühlhausen__8_.jpg

Über 1400 Kilometer durch Deutschland: Hanse-Radler Hans macht Station in Mühlhausen

 Stadt und Bürger

Seit mehr als 30 Jahren ist „Hanse-Radler Hans“ alias Hans Potratz mit seinem Drahtesel regelmäßig auf den Spuren der Hanse in Deutschland und darüber hinaus unterwegs. Auch in diesem Jahr hat sich der Lübecker aus seiner Heimatstadt auf den Weg gemacht. Mehr als 1400 Kilometer wird er bis zum Beginn der 42. Internationalen Hansetage in Neuss zurücklegen – und viele Menschen am Wegesrand mit seiner Lebensfreude, Begeisterung und seinem Wissen über die Hanse faszinieren.

Auch die ehemalige Hansestadt Mühlhausen war erneut Station von Hans. Gut 750 Kilometer hatte der 76-Jährige bereits in den Beinen, als er am Sonntag hier Quartier bezog. Neben ausgiebigen Streifzügen durch die Historische Innenstadt standen Ausflüge zu den Mammutbäumen, zum Brunnenhaus Popperode und ein Treffen mit Oberbürgermeister Dr. Johannes Bruns auf dem Besuchsprogramm. Herzliche Grüße aus der Hansestadt Lübeck überbrachte Hans dabei. Im Gegenzug wurde sein Hanse-Radler-Pass mit dem Oberbürgermeister-Siegel vervollständigt. Als Wegzehrung überreichte ihm Mandy Wagner von der Tourist Information Mühlhausen ein Gläschen Mühlhäuser Pflaumenmus in handlicher Reisegröße. Und auch das Team einer Mühlhäuser Reparaturwerkstatt in der Friedrich-Naumann-Straße leistete seinen Beitrag zum Erfolg der Tour und machte trotz Montagsschließung die Fahrradreifen wieder flott.

Heute nun machte sich Hans auf, um die übrigen rund 700 Kilometer in Richtung Neuss zu radeln. Vom 26. bis 29. Mai 2022 finden hier die 42. Internationalen Hansetage der Neuzeit statt. Delegierte aus über 100 Hansestädten aus 16 Ländern und zahlreiche Besucher aus dem In- und Ausland werden erwartet, um gemeinsam die Hanse zu feiern. Auch die einstige Hansestadt Mühlhausen wird wieder vertreten sein. Das Team des Stadtmarketings der Stadtverwaltung, der Tourist Information und die Gut Sambach gGmbH werden gemeinsam mit Königin Franziska Luig die Mittelalterliche Reichsstadt repräsentieren. Kulinarisch mit Mühlhäuser Wurstspezialitäten und Mühlhäuser Pflaumenmus sowie mit Informationsmaterialien und in vielen Gesprächen werden sie für die Reize Mühlhausens und der Welterbe-Region werben.

Seit 1286 war die freie Reichsstadt Mühlhausen nachweislich am hanseatischen Handel beteiligt. Durch den Beitritt zum mitteldeutschen Goslarer Bund im Jahre 1430 gehörte sie diesem Städteverbund offiziell an. Tuchmanufaktur, Woll- und Leineweberei machten aus „Mühlhäuser Laken“ einen überregional bekannten Begriff. In Wanfried hatte Mühlhausen eine Hafenanbindung, und konnte so ihre Waren über Werra und Weser verbreiten. Von Lübeck aus exportierten die Kaufleute Mühlhäuser Tuche und Laken bis nach England, das Baltikum, Russland oder Schweden. Seit 1980 gibt es den Hansebund der Neuzeit, dem inzwischen insgesamt 192 Hansestädte in 16 Ländern angehören. Mühlhausen ist diesem Netzwerk aus ehemaligen Hansestädten 1990 wieder beigetreten.

Hinweis: Die Fotos stehen zur redaktionellen Nutzung zur Verfügung. Als Quelle bitte angeben: Foto: © Stadtverwaltung Mühlhausen (Anke Pfannstiel).
BU: Oberbürgermeister Johannes Bruns, Andrea Unrein vom Stadtmarketing und Mandy Wagner von der Tourist Information begrüßten Hanse-Radler Hans in Mühlhausen.

Hanse-Radler-Hans_in_Mühlhausen__8_.jpg

Über 1400 Kilometer durch Deutschland: Hanse-Radler Hans macht Station in Mühlhausen

 Stadt und Bürger

Seit mehr als 30 Jahren ist „Hanse-Radler Hans“ alias Hans Potratz mit seinem Drahtesel regelmäßig auf den Spuren der Hanse in Deutschland und darüber hinaus unterwegs. Auch in diesem Jahr hat sich der Lübecker aus seiner Heimatstadt auf den Weg gemacht. Mehr als 1400 Kilometer wird er bis zum Beginn der 42. Internationalen Hansetage in Neuss zurücklegen – und viele Menschen am Wegesrand mit seiner Lebensfreude, Begeisterung und seinem Wissen über die Hanse faszinieren.

Auch die ehemalige Hansestadt Mühlhausen war erneut Station von Hans. Gut 750 Kilometer hatte der 76-Jährige bereits in den Beinen, als er am Sonntag hier Quartier bezog. Neben ausgiebigen Streifzügen durch die Historische Innenstadt standen Ausflüge zu den Mammutbäumen, zum Brunnenhaus Popperode und ein Treffen mit Oberbürgermeister Dr. Johannes Bruns auf dem Besuchsprogramm. Herzliche Grüße aus der Hansestadt Lübeck überbrachte Hans dabei. Im Gegenzug wurde sein Hanse-Radler-Pass mit dem Oberbürgermeister-Siegel vervollständigt. Als Wegzehrung überreichte ihm Mandy Wagner von der Tourist Information Mühlhausen ein Gläschen Mühlhäuser Pflaumenmus in handlicher Reisegröße. Und auch das Team einer Mühlhäuser Reparaturwerkstatt in der Friedrich-Naumann-Straße leistete seinen Beitrag zum Erfolg der Tour und machte trotz Montagsschließung die Fahrradreifen wieder flott.

Heute nun machte sich Hans auf, um die übrigen rund 700 Kilometer in Richtung Neuss zu radeln. Vom 26. bis 29. Mai 2022 finden hier die 42. Internationalen Hansetage der Neuzeit statt. Delegierte aus über 100 Hansestädten aus 16 Ländern und zahlreiche Besucher aus dem In- und Ausland werden erwartet, um gemeinsam die Hanse zu feiern. Auch die einstige Hansestadt Mühlhausen wird wieder vertreten sein. Das Team des Stadtmarketings der Stadtverwaltung, der Tourist Information und die Gut Sambach gGmbH werden gemeinsam mit Königin Franziska Luig die Mittelalterliche Reichsstadt repräsentieren. Kulinarisch mit Mühlhäuser Wurstspezialitäten und Mühlhäuser Pflaumenmus sowie mit Informationsmaterialien und in vielen Gesprächen werden sie für die Reize Mühlhausens und der Welterbe-Region werben.

Seit 1286 war die freie Reichsstadt Mühlhausen nachweislich am hanseatischen Handel beteiligt. Durch den Beitritt zum mitteldeutschen Goslarer Bund im Jahre 1430 gehörte sie diesem Städteverbund offiziell an. Tuchmanufaktur, Woll- und Leineweberei machten aus „Mühlhäuser Laken“ einen überregional bekannten Begriff. In Wanfried hatte Mühlhausen eine Hafenanbindung, und konnte so ihre Waren über Werra und Weser verbreiten. Von Lübeck aus exportierten die Kaufleute Mühlhäuser Tuche und Laken bis nach England, das Baltikum, Russland oder Schweden. Seit 1980 gibt es den Hansebund der Neuzeit, dem inzwischen insgesamt 192 Hansestädte in 16 Ländern angehören. Mühlhausen ist diesem Netzwerk aus ehemaligen Hansestädten 1990 wieder beigetreten.

Hinweis: Die Fotos stehen zur redaktionellen Nutzung zur Verfügung. Als Quelle bitte angeben: Foto: © Stadtverwaltung Mühlhausen (Anke Pfannstiel).
BU: Oberbürgermeister Johannes Bruns, Andrea Unrein vom Stadtmarketing und Mandy Wagner von der Tourist Information begrüßten Hanse-Radler Hans in Mühlhausen.

Hanse-Radler-Hans_in_Mühlhausen__8_.jpg

Stadtwirtschaft