Neuigkeiten

Mit vereinten Kräften für ein sauberes Mühlhausen

 Stadt und Bürger

Rund 50 Freiwillige, ein Großteil davon Schülerinnen und Schüler, waren heute Vormittag unterwegs, um Müll einzusammeln, den andere achtlos wegwerfen. Sie waren einem Aufruf einer Projektgruppe des Evangelischen Schulzentrums Mühlhausen gefolgt, die sich derzeit mit dem Thema Mülltrennung und Recycling beschäftigt.

"Eigentlich ist es traurig, dass wegen der Gleichgültigkeit mancher Mitmenschen solche Aktionen überhaupt nötig sind. Umso großartiger ist es, dass junge Leute von sich aus eine solche Initiative ins Leben rufen", so Oberbürgermeister Dr. Johannes Bruns.

Unterstützt wurden die Jugendlichen von der Stadtverwaltung, von der MRC Mitteldeutsche Recycling GmbH, die einen Container zur Verfügung stellte, sowie Claudia Götze, die ebenfalls seit einigen Jahren Müll-Sammelaktionen organisiert.

Auch in diesem Fall wurden die Helferinnen und Helfer fündig. Vor allem zahllose Zigaretten-Kippen und allerlei Plastikverpackungen füllten die Müllsäcke.

In vielen Ländern rund um den Globus waren heute Menschen unterwegs, um Müll zu sammeln. Anlass bot der "World Cleanup Day", der "Weltaufräumtag", die größte Bürgerbewegung der Welt zur Beseitigung von Umweltverschmutzung und Plastikmüll.

IMG-20220917-WA0006.jpg
Foto: Stadt Mühlhausen

Mit vereinten Kräften für ein sauberes Mühlhausen

 Stadt und Bürger

Rund 50 Freiwillige, ein Großteil davon Schülerinnen und Schüler, waren heute Vormittag unterwegs, um Müll einzusammeln, den andere achtlos wegwerfen. Sie waren einem Aufruf einer Projektgruppe des Evangelischen Schulzentrums Mühlhausen gefolgt, die sich derzeit mit dem Thema Mülltrennung und Recycling beschäftigt.

"Eigentlich ist es traurig, dass wegen der Gleichgültigkeit mancher Mitmenschen solche Aktionen überhaupt nötig sind. Umso großartiger ist es, dass junge Leute von sich aus eine solche Initiative ins Leben rufen", so Oberbürgermeister Dr. Johannes Bruns.

Unterstützt wurden die Jugendlichen von der Stadtverwaltung, von der MRC Mitteldeutsche Recycling GmbH, die einen Container zur Verfügung stellte, sowie Claudia Götze, die ebenfalls seit einigen Jahren Müll-Sammelaktionen organisiert.

Auch in diesem Fall wurden die Helferinnen und Helfer fündig. Vor allem zahllose Zigaretten-Kippen und allerlei Plastikverpackungen füllten die Müllsäcke.

In vielen Ländern rund um den Globus waren heute Menschen unterwegs, um Müll zu sammeln. Anlass bot der "World Cleanup Day", der "Weltaufräumtag", die größte Bürgerbewegung der Welt zur Beseitigung von Umweltverschmutzung und Plastikmüll.

IMG-20220917-WA0006.jpg
Foto: Stadt Mühlhausen

Mit vereinten Kräften für ein sauberes Mühlhausen

 Stadt und Bürger

Rund 50 Freiwillige, ein Großteil davon Schülerinnen und Schüler, waren heute Vormittag unterwegs, um Müll einzusammeln, den andere achtlos wegwerfen. Sie waren einem Aufruf einer Projektgruppe des Evangelischen Schulzentrums Mühlhausen gefolgt, die sich derzeit mit dem Thema Mülltrennung und Recycling beschäftigt.

"Eigentlich ist es traurig, dass wegen der Gleichgültigkeit mancher Mitmenschen solche Aktionen überhaupt nötig sind. Umso großartiger ist es, dass junge Leute von sich aus eine solche Initiative ins Leben rufen", so Oberbürgermeister Dr. Johannes Bruns.

Unterstützt wurden die Jugendlichen von der Stadtverwaltung, von der MRC Mitteldeutsche Recycling GmbH, die einen Container zur Verfügung stellte, sowie Claudia Götze, die ebenfalls seit einigen Jahren Müll-Sammelaktionen organisiert.

Auch in diesem Fall wurden die Helferinnen und Helfer fündig. Vor allem zahllose Zigaretten-Kippen und allerlei Plastikverpackungen füllten die Müllsäcke.

In vielen Ländern rund um den Globus waren heute Menschen unterwegs, um Müll zu sammeln. Anlass bot der "World Cleanup Day", der "Weltaufräumtag", die größte Bürgerbewegung der Welt zur Beseitigung von Umweltverschmutzung und Plastikmüll.

IMG-20220917-WA0006.jpg
Foto: Stadt Mühlhausen

Stadtwirtschaft