Aktuelle Regelungen zu Schließungen/ Einschränkung/ Verboten sowie Quarantäne

Neue Thüringer Verordnung (gültig ab 13.05.2020)

In Thüringen tritt am 13. Mai die Thüringer Verordnung zur Freigabe bislang beschränkter Bereiche und zur Fortentwicklung der erforderlichen Maßnahmen zur Eindämmung der Ausbreitung des Coronavirus SARS-CoV-2 in Kraft. Diese löst die Dritte Thüringer SARS-CoV-2-Eindämmungsverordnung vom 18. April ab.

Zum Verordnungstext

Am 9. April wurde zusätzlich  die Thüringer Verordnung zu Quarantänemaßnahmen für Ein- und Rückseisende verkündet:

Nicht offizielle Lesefassung

Am 3. April ist ein Thüringer Bußgeldkatalog Coronavirus veröffentlicht worden. Dieser wurde im Zuge der Anpassungen der Thüringer Verordnung ebenfalls aktualisiert. Die aktuelle Fassung finden Sie hier:

Thüringer Bußgeldkatalog Coronavirus

Bußgeldkatalog in Verbindung mit der Thüringer Verordnung zu Quarantänemaßnahmen für Ein- und Rückreisende

Schrittweise Wiedereraufnahme des Sportbetriebs

Mit der ab 13. Mai 2020 gültigen Verordnung zur Eindämmung der Ausbreitung des Coronavirus SARS-CoV-2 darf in Thüringen wieder mehr Vereinssport angeboten und getrieben werden – an der frischen Luft sowie in Sportstätten. Damit ist ab Mittwoch ein nächster Schritt zur Wiederaufnahme des Trainingsbetriebs möglich – stets unter strengster Beachtung der gültigen Abstandsregeln und Hygienevorschriften.

Die Sportplätze der Stadt Mühlhausen öffnen ab dem 25. Mai, so dass hier Vereinstraining wieder möglich ist. Die Stadtverwaltung hat Bestimmungen für die Nutzung der Sportanlagen der Stadt Mühlhausen erarbeitet. Die Vereine erarbeiten daraufhin eigene Infektionsschutzkonzepte, zugeschnitten auf die jeweilige Sportart. Fragen dazu können an das Referat2@muehlhausen.de gerichtet wenden.

Die wichtigsten Punkte zur Wiederaufnahme des Sportbetriebes in Thüringen im Überblick:

  • ab Mittwoch, 13. Mai 2020 ist der Sport- und Trainingsbetrieb im Breiten-, Gesundheits-, Reha- sowie Leistungssport einschließlich der Spezialschulen für den Sport auf und in allen privaten und öffentlichen Sport- und Freizeitanlagen wieder erlaubt
  • Lehrgänge für die Aus- und Fortbildung, Arbeitseinsätze auf oder in Sportanlagen sowie Vereins- und Verbandsversammlungen sind wieder möglich
  • der Sport- und Trainingsbetrieb erfolgt insbesondere bei Kampf- und Mannschaftssportarten kontaktfrei und ohne Wettkampfsimulationen und -spiele
  • Wettkämpfe und ähnliche Sportveranstaltungen (mit Zuschauern/Publikum) sind zunächst nicht gestattet
  • ab 1. Juni 2020 ist unter anderem die Öffnung von Fitnessstudios sowie Schwimmbädern (keine Hallenbäder), ebenfalls unter strengen Abstands- und Hygieneauflagen wieder möglich. Nähere Informationen folgen, sobald weitere Entscheidungen gefallen sind.

Für alle Bereiche gilt, dass die Erstellung und Einhaltung von Infektionsschutzkonzepten und Hygieneregeln durch die Vereine grundlegend ist. Eine Öffnung kann erst erfolgen, wenn Schutzkonzepte umgesetzt werden können – u.a in Abhängigkeit der kommunalen Verfügungen bei Sportstätten in deren Verantwortung. Zusätzlich gibt ein Konzept des Thüringer Ministeriums für Bildung, Jugend und Sport Details für Vereinsvorstände, Übungsleiter und Trainer zur Durchführung von Sportangeboten vor. Gemeinsam mit dem Landessportbund Thüringen werden Handlungsempfehlungen als Hilfestellung im Vorfeld erstellt.

Konzept des Thüringer Ministeriums für Bildung, Jungend und Sport zur schrittweisen Wiederaufnahme des Sportbetriebs

Handlungsempfehlungen des Landessportbunds für die Wiederaufnahme des Vereinssports in Thüringen

Sportartspezifische Übergangsregeln der Spitzensportverbände

Mehr dazu unter:

www.thueringen-sport.de

https://bildung.thueringen.de/

Branchenbezogene Hygiene- und Arbeitsschutzmaßnahmen

Zahlreiche Branchenregelungen, u. a. für das Hotel- und Gaststättengewerbe, sind auf der Internetseite des Thüringer Gesundheitsministeriums veröffentlicht.

Weitere regelmäßige aktualisierte Informationen dazu auf der Webseite des Thüringer Gesundheitsministeriums.

Information des Thüringer Gesundheitsministeriums zur Mund-Nasen-Bedeckung

FAQ zur Mund-Nase-Bedeckung

hier