Pressemitteilung

Straßensperrung Kurze Jakobistraße (28.02. bis voraussichtlich 28.06.2019)

Aufgrund der Sanierung von Wohnblöcken und die damit verbundene Aufstellung eines Kranes ist die Kurze Jakobistraße, in der Zeit vom 28. Februar bis voraussichtlich 28. Juni 2019, voll gesperrt.

Am Donnerstag, den 28.02.2019, 7 Uhr bis ca. 16 Uhr  (Montage Kran) wird die Kurze Jakobistraße sowie der Bereich zwischen Kurze Jakobistraße/Jakobistraße bis zur Tiefgarage für den fließenden Verkehr voll gesperrt.  Das Befahren der Jakobistraße (bis zur Tiefgarage) ist für diese Zeit nur über die Felchtaer Straße, Wanfrieder Straße, den Lentzeplatz und Sankt Jakobi möglich. Die Stellflächen im angrenzenden Bereich der Baustelle, können für die Zeit der Aufbauarbeiten (vorübergehende Haltverbote 7-16 Uhr) nicht genutzt werden.

Im Anschluss bleibt die Kurze Jakobistraße weiterhin bis voraussichtlich zum 28.06.2019 für den Verkehr voll gesperrt. Eine Umleitung des PKW-Verkehrs erfolgt über die Straßen Jakobistieg, Jakobistraße (Einbahnstraßenregelung wird entsprechend angepasst), Hinter der Felchtaer Stube, Felchtaer Straße, Wanfrieder Straße, Lentzeplatz, Sankt Jakobi und Jakobistraße. Am 28.02.2019 stehen die Anwohnerstellplätze ab ca. 16 Uhr wieder - eingeschränkt - zur Verfügung.

In Auftrag gegeben wurde die Sanierung von der Städtischen Wohnungsgesellschaft mbH. Begleitet wird die Maßnahme vom Ingenieurbüro Behmel aus Mühlhausen.

Erstellt am 25.02.2019