Pressemitteilung

Ausbau der Engen Gasse und der Rasenstraße in Bollstedt abgeschlossen

Nach rund dreimonatiger Bauzeit und damit deutlich früher als geplant wurden die Bauarbeiten in der Engen Gasse und der Rasenstraße in Bollstedt abgeschlossen. Die Übergabe erfolgte am 25. November.

Die Maßnahme war in zwei Abschnitte unterteilt: Im ersten Teil wurde die Enge Gasse im Bereich zwischen Riedstraße und Pfarrstraße zum Rad- und Gehweg ausgebaut. Zudem wurde im Zuge der Straßenbauarbeiten die Trinkwasserleitung erneuert. Im zweiten Abschnitt erfolgte der Ausbau der Rasenstraße, wobei auch der Straßen-Kanal- und die Trinkwasserleitung erneuert wurden.

Bei den Arbeiten handelte es sich um eine Gemeinschaftsbaumaßnahme der Stadtverwaltung Mühlhausen und des Trink-und Abwasserzweckverbands Notter. Die Kosten für den Straßenbau (Auftraggeber: Stadtverwaltung Mühlhausen) betrugen rund 310.000 Euro, für den Kanal- und Trinkwasserleitungsbau (Auftraggeber: Trink-und Abwasserzweckverband Notter) rund 231.000 Euro. Die Maßnahme wurden durch die Mühlhäuser Planungsbüros "Kellner & Partner" (Straßenbau) und "Rother & Partner" (Kanal- und Trinkwasserleitungsbau) geplant und koordiniert. Bauausführendes Unternehmen war die Universal Bau GmbH Mühlhausen.

„Ich danke allen Beteiligten für die hervorragende Zusammenarbeit. Damit konnten wir ein wichtiges Bauvorhaben für die Bollstedterinnen und Bollstedter, das im Eingliederungsvertrag festgehalten wurde, noch in diesem Jahr abschließen“, so Oberbürgermeister Dr. Johannes Bruns.

Erstellt am 02.12.2020