Mühlhäuser Stadtkirmes und Kirmesmarkt

Traditionsverein und Stadt Mühlhausen: Kirmes 2020 wird schweren Herzens abgesagt

Der Traditionsverein Mühlhäuser Heimatfeste e.V. und die Stadtverwaltung haben einvernehmlich und schweren Herzens entschieden, die Mühlhäuser Kirmes 2020 abzusagen (geplant vom 28. August bis 6. September). Dazu erklären Kirmesoberbürgermeister Steffen Gretsch sowie der Oberbürgermeister der Stadt Mühlhausen Johannes Bruns:

„Wir sind sehr traurig darüber, aber die ungewisse weitere Entwicklung der Corona-Pandemie lässt uns keine andere Wahl. Wir können uns glücklich schätzen, dass sich das Virus in unserer Region bisher nur in vergleichsweise geringem Maße verbreitet hat. Diesen Erfolg können und wollen wir nicht aufs Spiel setzen. Unsere traditionsreiche Stadtkirmes als größte ihrer Art in Deutschland lebt vom ausgelassenen, fröhlichen Miteinander bei den Höhepunkten wie dem Umzug oder der Musikschau und der Vielzahl von Veranstaltungen in den 28 Kirmesgemeinden. Beides ist unter Einhaltung von Abstands- und Hygieneregeln nach den derzeitigen Vorschriften nicht realisierbar.“

Das Fest der Feste

Jede Stadt hat ihre festlichen Höhepunkte im Jahr. Überall auf unserer Erde gibt es Anlässe, die gefeiert werden, ja werden müssen. So ist es auch in Mühlhausen. Wir haben schon seit vielen Jahren die Mühlhäuser Kirmes, das Volksfest, zu dessen Anlass die Straßen und Plätze, besonders dort, wo die Kirmesgemeinden angesiedelt sind, mit bunten Ketten und Fahnen geschmückt werden und dem jeder Einzelne - sei er auch noch so klein - entgegenfiebert.


Ein Stadtverordnetenbeschluss aus dem Jahr 1877 verlangte, dass der weltliche Teil der Kirchweihfeste an einem Tag im Jahr stattzufinden habe. Den damaligen Obrigkeiten waren die vielen Feste ein Dorn im Auge. Galt doch Mühlhausen auch im 19. Jahrhundert als eine Stadt mit vielen Kirchen und somit auch vielen Kirchweihfesten.


Was ursprünglich zu einer Einschränkung führen sollte, hat sich inzwischen als Glücksfall für die Mühlhäuser und ihre Stadt entwickelt. Das einzigartige Fest der Stadtkirmes wurde geboren. Inzwischen hat sie sich von einem Tag auf über eine Woche ausgeweitet und man darf gespannt sein, wohin der Weg noch führt.
Von 1877 bis in die heutige Zeit hat dieses Lieblingsfest der Mühlhäuser auch alle wirtschaftlichen und politischen Veränderungen unbeschadet überstanden.


Getragen wird die Mühlhäuser Kirmes vor allem durch die 27 Kirmesgemeinden, deren älteste Vertreter, St. Jakobi, Rimbach und Schaffentorstraße, so alt sind wie die Stadtkirmes. Sie gestalten in ihren Bereichen für ihr Publikum und die Gäste aus nah und fern ein buntes, vielseitiges Programm. Durch die Kirmesgemeinden wurde die Kirmes zum wirklichen Straßenfest mit besonderem Flair.


Vor fast einem Jahrzehnt wurden die Mühlhäuser in der Kirmeszeitung dazu aufgerufen, sich zu engagieren, die Mühlhäuser Kirmes zu erhalten, um sie ins neue Jahrtausend mitzunehmen, so dass auch in Zukunft dieses ganz besondere Volksfest gefeiert werden kann.
Und wenn wir heute Resümee ziehen müssten, könnten wir durchaus sagen, es ist uns gelungen.

Alljährlich wird die Mühlhäuser Stadtkirmes in der letzten Augustwoche gefeiert. Dazu sind schon jetzt alle Gäste aus nah und fern herzlich eingeladen!


Nähere Informationen finden Sie im Kulturanzeiger der Stadt Mühlhausen.

Veranstalter: Stadtverwaltung Mühlhausen in Kooperation mit dem Traditionsverein Mühlhäuser Heimatfeste e. V. 

Traditionsverein Mühlhäuser Heimatfeste e.V.

Kontakt

Fachdienst: Soziales/ Kultur/ Veranstaltungsmanagement

Fachdienst: Ordnungs- und Gewerbeangelegenheiten

Festumzug zur Stadtkirmes
Festumzug zur Stadtkirmes
Spielmannzug im Festumzug
Spielmannzug im Festumzug
Kirmesgemeinden im Festumzug
Kirmesgemeinden im Festumzug
Mühlhäuser Stadtkirmes
Mühlhäuser Stadtkirmes
Kirmesmarkt
Kirmesmarkt