Zum Inhalt springen

Fassadenprogramm der Stadt Mühlhausen

Gutes besser machen!

Private Gebäude mit ihren Fassaden prägen entscheidend das Stadtbild von Mühlhausen. Hauseigentümer, die ihre Immobilie im Stadtzentrum aufwerten möchten, können jetzt finanzielle Zuschüsse erhalten. Möglich wird das durch das Fassadenprogramm der Stadt Mühlhausen. Eine entsprechende Förderrichtlinie wurde im März vom Stadtrat beschlossen.

Gute Chancen auf eine Förderung haben insbesondere Gebäude der historischen Altstadt innerhalb der Stadtmauer. Ausnahmsweise können auch besondere Objekte außerhalb der Stadtmauer bezuschusst werden.

Informationen zum Fassadenprogramm

Förderfähig sind folgende Maßnahmen:

  • Renovierung und Restaurierung von Fassaden sowie die dazu erforderlichen Arbeiten, insbesondere das Reinigen, Verputzen und Streichen, der Rückbau von Fassadenverkleidungen und die Wiederherstellung ursprünglicher Fassaden mit ihren Putzgliederungen
  • Nebenkosten für eine fachlich erforderliche Beratung und/oder Betreuung durch eine anerkannte Fachkraft, jedoch keine Verwaltungs- oder Finanzierungskosten
  • Maßnahmen mit einem Gesamtvolumen von über 1.000 Euro

Gefördert werden nur Fassaden, die von der öffentlichen Straße aus sichtbar sind.

Nicht gefördert werden: Wärmeschutz-/Dämm-Maßnahmen, Baumaßnahmen, wie die Erneuerung von Haustüren, Fenstern und Fensterbänken sowie Dachdeckerarbeiten.

Durch privates Engagement steigern Sie den Wert Ihrer Immobilie und verbessern die Vermietungschanchen - und ganz nebenbei tragen Sie zur Aufwertung der Innenstadt bei.

Antragsberechtigt sind EigentümerInnen, Erbbauberechtigte oder MieterInnen einer Immobilie, die die straßenseitigen Fassaden ihrer Gebäude freiwillig renovieren wollen. Wenn letzteres zutrifft, ist das Einverständnis des Eigentümers/des Erbbauberechtigten erforderlich.

Zu den förderfähigen Kosten kann ein Zuschuss in Höhe von maximal 50 Prozent gewährt werden. Für die Erneuerung und farbige Gestaltung Ihrer Fassade kann maximal Fall 30 Euro je qm aufgemessener und gestalteter Fläche bezuschusst werden, bis zu einem maximalen Betrag von 5.000 Euro je Maßnahme.

Ein Rechtsanspruch auf Förderung besteht nicht. Förderungen werden nur im Rahmen der zur Verfügung stehenden Mittel gewährt.

Die Möglichkeit auf Förderung besteht, wenn:

  • mit der Maßnahme vor Erhalt des Bewilligungsbescheids noch nicht begonnen wurde,
  • Gestaltungsvorgaben Innenstadt der Stadt Mühlhausen beachtet werden,
  • das betroffene Gebäude mindestens zehn Jahre alt ist,
  • die Maßnahmen mit den Belangen des Denkmalschutzes vereinbar sind,
  • das betroffene Gebäude keine Missstände oder Mängel im Sinne des Modernisierungs- und Instandsetzungsgebot (§ 177 Abs. 2 und 3 BauGB) aufweist, es sei denn, sie werden im Zusammenhang mit der Fassadengestaltung beseitigt.

Die Antragsunterlagen finden Sie hier.  Bei Fragen und stehen die MitarbeiterInnen des Fachbereichs 7 „Stadtentwicklung und Bauordnung“ gern als Ansprechpartner zur Verfügung.

Ortsrecht | Satzungen | Formularpool & weitere Informationen