Zum Inhalt springen

Stadt bedankt sich bei den Freiwilligen des Projektes "Brückenbauer"

 Kultur und Tourismus

Am Donnerstag (16.1.) ehrte Mühlhausens Oberbürgermeister Johannes Bruns Freiwillige der Stadt, die sich 2013 im Rahmen des Projektes Brückenbauer engagiert haben, mit einer Dankeschön-Veranstaltung.

Zu dem Empfang waren 28 ehrenamtlich Aktive ins Geschwister-Scholl-Heim/Mehrgenerationenhaus gekommen. Begleitet von Gedichtvorträgen, Filmen und passenden Musikstücken präsentierten auch sechs Tafeln die ehrenamtliche Arbeit der Freiwilligen "Brückenbauer" in einer gesonderten Ausstellung.

Die Freiwilligendienste aller Generationen wurden 2009 vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend als Ergänzung zum Ehrenamt initiiert. In Mühlhausen fungiert als zentrale Anlaufstelle für die Vermittlung und Koordination von Interessengruppen die im MGH angegliederte Freiwilligenagentur „Brückenbauer“.

Mindestens für 8 Stunden pro Woche und die Dauer von 6 Monaten haben sich die insgesamt 46 freiwilligen Helfer im letzten Jahr aktiv für ein generationsübergreifendes Miteinander stark gemacht. So boten sie etwa im Bereich Umweltbildung Unterstützung an, stellten eine gesunde Pausenversorgung sicher, betreuten Bibliotheken oder halfen Kindern und Jugendlichen bei der Tierpflege. Daneben nahmen auch den Senioren der Stadt mit Nachhilfe am Computer, Spielenachmittagen oder Gedächtnistraining das hilfreiche Angebot dankend an.