Zum Inhalt springen

Mühlhausen feiert 339. Bachgeburtstag und lädt zur Langen Nacht der Hausmusik ein

 Kultur und Tourismus
Feierstunde am 21. März, 11:00 Uhr, Bachdenkmal Divi-Blasii-Kirche Mühlhausen

Anlässlich des 339. Geburtstages ihres einstigen Stadtorganisten Johann Sebastian Bach lädt die Stadt Mühlhausen am 21. März 2024 zu einer Feierstunde ein. Die Ehrung durch Oberbürgermeister Dr. Johannes Bruns findet um 11 Uhr am Bachdenkmal vor der Kirche Divi Blasii auf dem Untermarkt statt. Die Feierstunde wird vom Lehrergesangsquartett der Kreismusikschule J. S. Bach sowie von Kreiskantor Oliver Stechbart an der Bachorgel umrahmt. Historisch gekleidete Damen der Theaterwerkstatt 3K verteilen süße „Bach-Bussis“ an die Besucher. Die Divi-Blasii-Kirche kann von 10:00 bis 16:00 Uhr besichtigt werden. Hier trat Johann Sebastian Bach im Jahr 1707, gerade einmal 22-jährig, sein Amt als Organist an.

Sonderführung am 21. März, 14:00 Uhr, Bachdenkmal Divi-Blasii-Kirche Mühlhausen

Das Wirken und das Leben Bachs in seiner Mühlhäuser Zeit ist zudem ebenfalls am 21. März Inhalt der Sonderführung: „Auf den Spuren von Johann Sebastian Bach“. Treffpunkt ist um 14 Uhr in der Tourist Information Mühlhausen, Ratsstraße 20. Die Teilnehmenden erfahren Wissenswertes über einen Lebensabschnitt, des als aufsässig, eigensinnig und kapriziös beschriebenen Musikers. Interessenten melden sich bitte unter der Rufnummer 03601 404770 bei der Tourist Information an.

Die Lange Nacht der Hausmusik am 22. März

Die Hälfte seines Lebens hat Johann Sebastian Bach in Thüringen verbracht. Mit vielen persönlichen Geburtstagsständchen ehren regionale Ensembles oder Familien den großen Komponisten zur Langen Nacht der Hausmusik mit kurzen Konzerten im Geiste Bachs. Denn egal ob reine Lehre, Jazz oder Heavy Metal: Wenn das ganze Land die Musik feiert, zeigt Thüringen sich als lebendiger, weltoffener Ort, der zur Begegnung einlädt. Und dies hätte Bach ganz sicher gefallen! Der Eintritt zu den Konzerten ist frei, die Platzkapazität abhängig von der jeweiligen Raumgröße.

In Mühlhausen wird zu folgenden Veranstaltungen eingeladen:

17:00 Uhr Der Blockflötenkreis spielt Musik von Bach und Zeitgenossen
Gemeindehaus St. Petri-Margarethen, Petriteich 20

18:30 Uhr Der Musizierkreis „Dr. Franz Zeilinger“ spielt Musik von Bach und Zeitgenossen für Streichensemble
Gemeindehaus St. Petri-Margarethen, Petriteich 20

20:00 Uhr Kreismusikschule „Johann Sebastian Bach“
Ständesaal, Lindenbühl 28/29

20:00 und 21:00 Uhr „Mühlhäuser Blechbläser“ musizieren – Tango, Populäres, moderne Sätze und „gute alte Werke“
Stadt-Werkstatt, Steinweg 4

20:00 und 21:00 Uhr Kreismusikschule „Johann Sebastian Bach“
Stadtbibliothek, St. Jakobi 1

22:00 Uhr Ausklang mit der Kreismusikschule „Johann Sebastian Bach“
Stadtbibliothek, St. Jakobi 1

Weitere Veranstaltungen im Rahmen der Thüringer Bachwochen in Mühlhausen:

Das Jüdische Choralbuch Projekt Von Bach bis Rabbi Messas
Jüdisch-Israelische Kulturtage Thüringen und Thüringer Bachwochen

So | 24.03.2024 | 17:00 Uhr
Rathaushalle | Ratsstraße 19

Das Jüdische Choralbuch Projekt ist eine Sammlung kurzer Vokalkompositionen für Chor (SATB) mit traditionellen und zeitgenössischen jüdischen Texten in Hebräisch. Die Kompositionen stammen größtenteils von Avi Albers Ben Chamo, aber es sind auch bekannte Stücke von Johann Sebastian Bach in Deutsch und Hebräisch dabei.

Vor ein paar Jahren hat sich Avi intensiv mit seinem Vorfahren Rabbi Joseph Messas beschäftigt. Rabbi Messas, der einer Familie großer Rabbiner in Marokko entstammt, war ein fortschrittlicher und offener Denker seiner Zeit und Tradition, der Pjutim (liturgische jüdische Musik) und Bücher schrieb. In den 1960er und 1970er Jahren war er Oberrabbiner von Haifa, Avis Heimatstadt.

Zur gleichen Zeit, als Avi Messas erforschte, war er zunehmend von Bachs Musik inspiriert. Vor allem von dessen Chorälen, die bis heute oft in Kirchen gesungen werden. In der Verbindung religiöser Texte mit Musik fand Avi etwas Neues. Es entstand die Idee, jüdische Choräle zu komponieren, für die Avi mit jüdischen Texten aus unterschiedliche Quellen arbeitet, sowohl religiös als auch säkular. Dabei liegt der Schwerpunkt immer auf dem humanistischen Aspekt, das menschliche Miteinander, Themen wie Freundschaft, Familie und Gesellschaft. Auch wenn die Texte in Hebräisch sind, ist der Einfluss von Bachs Musik von großer Bedeutung, denn dieses Projekt ist in Deutschland entstanden. So entsteht eine Brücke zwischen Israel und Deutschland, Judentum und Christentum, zwischen Vergangenheit und Zukunft.

Der Veranstaltungsort ist leider (noch) nicht barrierefrei. Saal im 2. OG, kein Aufzug.

What’s old is new is ever ever told - Viola Blache & Elina Albach

Mo | 01.04.2024 | 15:00 Uhr
Rathaushalle | Ratsstraße 19
Viola Blache – Sopran
Elina Albach – Cembalo und Orgel

Lieder aus dem Notenbüchlein für Anna Magdalena Bach und von Caroline Shaw, David Lang, Björk, Joanna Newsom u. a. sowie Auftragskompositionen von Max Andrzejewski und Laura Marconi.
Der Veranstaltungsort ist leider (noch) nicht barrierefrei. Saal im 2. OG, kein Aufzug.

Mehr Informationen und Tickets unter www.thueringer-bachwochen.de.

Bachstadt Mühlhausen

Nach dem Tod des langjährigen Organisten und Ratsherren Johann Georg Ahle suchte man in der Freien Reichsstadt Mühlhausen einen würdigen Nachfolger. Mühlhausen galt als Zentrum protestantischer Kirchenmusik. Das öffentliche Probespiel Johann Sebastian Bachs fand am Ostersonntag, dem 24. April 1707, statt. Sein hervorragendes Probespiel hat den aus Ratsherren bestehenden Kirchenrat dazu bewogen, Bach einstimmig zu wählen. Somit trat der damals 22-Jährige seinen Dienst am 15.06.1707 als Organist der Divi Blasii Kirche an.

Ein Jahr lang wirkte Johann Sebastian Bach hier. Er war es auch, der dafür sorgte, dass dieses Gotteshaus, die Hauptkirche der Unterstadt, 1709 eine neue Orgel erhielt, die mit dem Choral „Ein feste Burg ist unser Gott“, feierlich eingeweiht wurde. In seiner Mühlhausen-Zeit erklang auch zum ersten Mal in der größte Kirche der ehemaligen Freien Reichsstadt St. Marien Bachs Ratswechselkantate „Gott ist mein König“.

2023_Bachgeburtstag_Denkmal_Divi_Blasii_web.jpg
Foto: Stadt Mühlhausen