HÖREN

Fernmeldemuseum

Das Fernmeldemuseum ist ein Zeitzeugnis über die Entwicklungsgeschichte des Fernmeldewesens in Nordthüringen von seiner Entstehung bis zur Gegenwart auf historischem Mühlhäuser Boden. Es werden den Besuchern zahlreiche überwiegend funktionsfähige Einrichtungen des Fernsprech- und Fernschreibewesens, sowie Dokumentationen ab 1891 gezeigt. Weiterhin werden Fernschreibegeräte aus den Jahren 1943 - 1990 für die Telegrammübermittlung in Mühlhausen und Umgebung präsentiert und auch solche, die in den Betrieben zum Einsatz kamen. Zusätzlich bieten wir im Laufe des Jahres mehrere "Tage der offenen Tür", einen "Tag des offenen Denkmals" und einen "Museumstag" an. Nach Voranmeldung ist ein Besuch bei uns immer möglich!

(Quelle: http://www.fernmeldemuseum-muehlhausen.de)

Adresse

Fernmeldemuseum
An der Burg 1
99974 Mühlhausen

Tel: +49 3601 445222
E-Mail: info@fernmeldemuseum-muehlhausen.de
Web: http://fernmeldemuseum-muehlhausen.de
Nicht öffentlich Zugänglich

freier Eintritt

Fotografieren erlaubt

Toilette

Weitere Informationen

Sprachen:
Deutsch
Entfernung zum ÖPNV:
60 Meter
Führungen
Führung mit Anmeldung

Öffentliche Parkgelegenheiten in der Nähe

P3 Parkdeck des Warenhauses "Burggalerie"
225 Plätze (PKW)

Das könnte für Sie interessant sein

rechtliche Informationen

Firmierung

Fernmelde-Museum Verein Mühlhausen e.V.
An der Burg 1
99974 Mühlhausen

Tel: +49 3601 7588003
E-Mail: info@fernmeldemuseum-muehlhausen.de

Vermittler

Wirtschaftsbetriebe Mühlhausen GmbH
Windeberger Landstraße 73
99974 Mühlhausen

Tel.: +49 3601 404770
E-Mail: service@touristinfo-muehlhausen.de

Haftungsausschluss

Die Inhalte unserer Seiten wurden mit größter Sorgfalt erstellt. Ebenso enthält die Seite Links zu externen Websites Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte und Links können wir keine Gewähr übernehmen. Weitere Informationen hier!