Zum Inhalt springen

Zukunftszentrum für Deutsche Einheit & Europäische Transformation

Ein gemeinsamer Standort der Partnerstädte Mühlhausen & Eschwege

Haben Sie schon einmal vom Zukunftszentrum gehört?

Die Bundesregierung hat am 1. Juli 2022 einen Standortwettbewerb gestartet. Anspruch des Zukunftszentrums ist es, Ost und West zusammenwachsen zu lassen und die Einheit Deutschlands zu festigen. Geschaffen werden soll ein Ort, an dem die Erfahrungen und Leistungen der Menschen aus und in Ostdeutschland in den letzten 30 Jahren sichtbar gemacht und die Bedingungen für eine Transformation von Wirtschaft und Gesellschaften erforscht werden. Das Zentrum soll dabei Raum für Kultur, Dialog und lebendige Diskussionen bieten.

Bis Anfang 2023 soll die Entscheidung für einen Standort fallen.

Mühlhausen und Eschwege bewerben sich - GEMEINSAM!

Die Partnerstädte Mühlhausen und Eschwege – die ersten Kommunen, die nach dem Mauerfall, lange bevor klar war, ob es zu einer Wiedervereinigung kommen würde, eine offizielle deutsch- deutsche Städtepartnerschaft eingegangen sind – bewerben sich gemeinsam für das Zukunftszentrum für Deutsche Einheit und Europäische Transformation.

Hier haben wir für Sie alle Informationen zu unserem gemeinsamen Bewerbungskonzept zusammengetragen.
Die neusten Entwicklungen und Fortschritte finden sie ebenso immer aktuell an dieser Stelle. Bleiben Sie informiert!

Projektfakten

Projekt: Gemeinsame Bewerbung der Partnerstädte Mühlhausen und Eschwege um das "Zukunftszentrum für Deutsche Einheit und Europäische Transformation“
Projektziel: Errichtung des Zukunftszentrums in der Mitte Deutschlands
Fachbereich(e): Referat 3 Öffentlichkeitsarbeit
  Fachbereich 2 Wirtschaft und Soziales
  Fachbereich 7 Stadtentwicklung und Bauordnung
Projektpartner: Stadtverwaltung Eschwege
Projektschritte: Vorbereitungsphase ab Sommer 2019
  Bewerbungphase ab Juli 2022
  Umsetzungsphase bis 2028
Finanzierung: Der Freistaat Thüringen unterstützt die Standortbewerbung mit einer Zuwendung in Höhe von 50.000 € im Rahmen der Richtlinie zur Förderung von Kultur und Kunst (Landeshaushalt 2021)

Projektstatus:

25%

Wieso? Weshalb? Warum?

Aus unserer Sicht gibt es zahlreiche gute Gründe und gewichtige Argumente für Mühlhausen und Eschwege, sich als Standort für das Zukunftszentrum zu beweben. Diese haben wir für Sie zusammengetragen:

Ihre Meinung ist uns wichtig!

Über die Informationen auf unserer Webseite, im Amtsblatt und auf den städtischen Facebook-Kanal hinaus, freuen wir uns über Ihr Interesse, sich aktiv an diesem Prozess zu beteiligen.

Ideen und Perspektiven der Bürgerinnen und Bürger für uns immer von zentraler Bedeutung. 

Stellen Sie Ihre Fragen.
Bringen Sie Ihre Ideen ein.
Und sagen Sie uns Ihre Meinung:

  • Unterstützen Sie das Vorhaben, dass Mühlhausen und Eschwege Standort des Zukunftszentrums werden?
  • Was spricht für uns? Was dagegen?
  • Was erhoffen Sie sich davon?

Wir freuen uns auf Ihre Nachrichten an: zukunftszentrummuehlhausende 


Dokumente | Präsentationen zur gemeinsamen Bewerbung der Städte Mühlhausen und Eschwege