Zum Inhalt springen

Der Ortsteil Bollstedt

Ortsteilbürgermeister:  Thomas Ahke
Einwohnerzahl:1010 (Stand 12 I 2020)
Postleitzahl:99998
Eingemeindung:01. Januar 2019

 

Die Ortsteile Bollstedt, Grabe, Höngeda und Seebach (ehemalige Gemeinde Weinbergen) wurden zum 01. Januar 2019 eingegliedert und sind unter der Postanschrift 99998 Mühlhausen/Thüringen erreichbar. Damit ist die Stadtverwaltung Mühlhausen für alle Angelegenheiten der Bürgerinnen und Bürger zuständig.

Dorfleben & Geschichte

Das Wappen symbolisiert ein Frühlings-Adonisröschen, wie es am Weinberg von Bollstedt im zeitigen Frühjahr zur Blüte kommt. Der grüne Hintergrund steht für die grasgrüne Unstrutaue, das Blau für den Himmel, die Kreise für die Strohballen, die die weite Ackerhügellandschaft nach der Getreideernte prägen.

Die erste urkundlich bekannte Erwähnung stammt vom 18. Mai 876. „Boilestede“ musste den Zehnten an den Abt Fulda abgeben.
Weitere Namensformen waren unter anderem Bolkstede, Bolstede, Bollestede. Alle weisen auf eine Stätte in sumpfiger Niederung hin; die Endung „stedt“ auf eine zweite Thüringer Siedlungsperiode um das Jahr 400 hin.

Im Jahr 1300 verkaufte der Landgraf von Thüringen seine Besitzungen zu Bollstedt an die Freie Reichsstadt Mühlhausen. Nach der Französischen Revolution kam Bollstedt von 1789 bis 1813 unter französische Herrschaft. Weil Bollstedt 1802 dem Königreich Westfalen zugeschlagen wurde, kam es in diesem Jahr zu Preußen.
Im April 1945 wurde Bollstedt von den Amerikanern „befreit“. Gemäß der alliierten Vereinbarung von Potsdam im Jahr 1945 übergaben die Amerikaner unseren Ort wenig später an die sowjetischen Besatzungstruppen. Somit gehörten wir ab da bis zum 03.10.1990 zum „östlichen Teil“ Deutschlands.
Eine besondere Extremwetterlage führte im März 1847 in Bollstedt zu einer Hochwassersituation. Gefrorener Boden und Regenwasser ließen das Wasser vor allem im Neuen Dorf ansteigen und in die Keller laufen.
Bollstedt ist noch heute ein stark von der Landwirtschaft geprägter Ort. Aus Einzelbauern entwickelte sich ab 1952 ein von der DDR-Regierung gewollter „Prozess der Kollektivierung der Landwirtschaft“. Immer mehr Einzelbauern traten bis 1960 der LGP (Landwirtschaftliche Produktions-Genossenschaft) bei, aus der ab 1990 die heutige Agrargenossenschaft Bollstedt e.G. hervor ging.

Bürgermeister I Persönlichkeiten

Bürgermeister in Bollstedt:

  • Karl Eisenhardt (1905-1919)
  • Ewald König (1919-1921)
  • Reinhardt Hühn (1921-1930) 
  • Otto Thon 1930-?) 
  • Arno Hirschfeld (1944-1945) 
  • Herr Ahlers (1945-1955) 
  • Wilhelm Jakobi (1955-1956) 
  • Günter Huschke (1956-1973) 
  • Anneliese Hill (1973-1990) 
  • Siegfried Penßler-Beyer (1990-1994) 
  • Hans- Martin Menge (1994-2018)

Ortsteilbürgermeister 

  • Lothar Korlek (1994-2004) 
  • Hagen Lindner (2004-2019)
  • Thomas Ahke (seit 2019)

Persönlichkeiten

  • Künstler Siegfried Böhning (*1950, Sohn des Lehrers Ernst Böhning) mit Atelier in Bollstedt, Pfarrstraße 6
    Infrastrukturelle Veränderungen:
    • Bollstedt war vom 03.06.1897-31.05.1997 an die Bahnlinie Mühlhausen - Ebeleben angeschlossen
    • bis 1961 viele kleine private Verkaufsstellen (Drogerie, Fleischer Bäcker, Kolonialwaren) zur Versorgung der Einwohner
    • ab 13.12.1961 Neubau einer zentralen Einkaufsstelle im Dorf
    • 1960-1962 Bau der Trinkwasserleitung durch die Einwohner
    • 1966 Umstellung des gesamtes Stromnetzes auf 220 V
    • 1963-1975 Bau der Kanalisation vorwiegend in Eigenleistung der Anlieger
    • 1990-1995 Erneuerung der Wasserleitung, Telefonleitung und Kanalisation
    • 1992 Anschluss an das Erdgasnetz
    • 2009 Anschluss an das DSL-Netz
    • Kindergarten seit ca. 1933 am selben Standort bis heute
    • Schulen:
      • eine erste Lehrkraft in Bollstedt seit 1567,
      • 1834 Knabenschule,
      • 1760 Mädchenschule,
      • 1889 Neubau einer Schule an der Ostseite des Kirchplatzes,
      • ab 1960 POS Bollstedt,
      • ab 1991- 1998 Grundschule
    Bau-I Sanierungsprojekte im Ort
    • 2009/2010 Sanierung Kirchhof als Gemeinschaftsprojekt Kommune, Kirchengemeinde und Landschaftspflegeverein
    • 2012/2014 Haus der Vereine in Eigenleistung der Vereine
    • 2018/2020 Sanierung Spielplatz durch Förderverein Spielplatz Bollstedt
    • 2020 Sanierung Sportplatz durch Sportverein
    • 2018/2023 umfangreiche Sanierung Gemeindeschänke Bollstedt (in Arbeit)
    • 2021 Sanierung Anger als Bürgerprojekt (in Planung)
    • 2021 Erschließung Baugebiet (in Planung)

    Es gibt das Museum "Dorfschmiede" und es lohnt sich ein Ausflug ins „Hölzchen“ und zur „Wachkuppe“, wo man das unter Naturschutz stehende Adonisröschen bewundern kann

    Im Ortsteil Bollstedt werden jährlich die folgenden Feste und Veranstaltungen oganisiert:

    • Johannisfeuer,
    • Kirmes, 
    • Feuerwehrfest,
    • Adventsmarkt der Vereine

    Umgebung und Ausflugsziele

    • Weinberg mit Segelflugplatz
    • Riedteich als Naherholung
    • Tongrube als Abbaugebiet. Auch Domizil der „Red Mountain-Ranch“ und Anglergebiet
    • Hölzchen mit Quellgebiet „Neunbrunnen“

    Bollstedts Seele sind die Vereine. Sie haben sehr maßgeblich die Entwicklung des Dorfes geprägt und gestaltet. Bei ca. 1.000 Einwohnern gibt es 10 aktive Vereine in denen über 650 Mitglieder organisiert sind. Sie gestalten ihre Vereinsfest als kulturelle Bereicherungen für den Ort. Sie stehen für Gemeinschaft und Zusammenhalt.

    Die unterschiedlichsten Sport- und Freizeitvereine finden sich in Bollstedt. Informieren Sie sich zu den Vereinsaktivitäten in den Bereichen Kultur I Freizeit und Sport.

    Zum Überblick aller Vereinsaktivitäten im Stadtgebiet und den Ortsteilen.

    Gemeindeschänke Bollstedt

    Inhaber Matthias Kühne

    Anschrift  Höngedaer Str. 15  
      99998 Mühlhausen I OT Bollstedt  
    Telefon      +49 (0) 3601 81 47 58  
    Telefon mobil  +49 (0) 179 78 36 84 1  
    E-Mail infopartyservice-muehlhausende  
    Webseite www.partyservice-muehlhausen.de  

    In Bollstedt befindet sich die St. Bonifatius Kirche. 

    Pfarrer der evangelischen Kirchengemeinde

    • Pfarrer Schülke (1956- 1988)
    • Matthias Reißland (vom 24.09.1989 – heute)
    Allgemeinarzt Dr. Marco Dietz
    Anschrift  Neues Dorf 16a  
      99998 Mühlhausen I OT Bollstedt  

    Seit 2014 nimmt Bollstedt regelmäßig erfolgreich am Wettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft" teil. Im Jahr 2020 wurde diese sogar mit der höchsten Ehrung des Bundeswettbewerbes der "Goldmedaille" belohnt

    • 2014 Teilnahme am Bezirkswettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft" Platz 5
    • 2017 Teilnahme am Bezirkswettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft" Platz 3
    • 2018 Teilnahme am Landeswettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft" Platz 2
    • 2019 Teilnahme am Bundeswettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft" Goldmedaille
    • 2021 Teilnahme am europäischen Nachhaltigkeitswettbewerb "Entente Florales Europe"
    Kindergarten & Schule

    Im Ortsteil Bollstedt gibt es für die jüngsten Bewohner den THEPRA Kindergarten "Kinderland"

    Hinweis!

    Die Vergabe der Betreuungsplätze in den Kindertagesstätten erfolgt in Mühlhausen und den Ortsteilen über das Kita-Portal. Nach der Geburt eines Kindes melden Eltern den Bedarf für einen Kita-Platz so ganz einfach online an.


    Zusammen wachsen.

    Einen Überblick zum Bildungsangebot der Stadt Mühlhausen und den dazugehörigen Ortsteilen, die Bündelung sämtlicher Vereinsdaten und Informationen zur Arbeit der Freiwilligen Feuerwehr finden Sie auf unserer Seite. 

    Freiwillige Feuerwehr

    Interesse? Informieren Sie sich.

    Wissen, lernen, wachsen.

    Bildungsangebot Mühlhausen